1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

Emily Wenzel bestätigt Erfolg bei Europameisterschaft

Erstellt:

Kommentare

Emily Wenzel mit Kopfschutz beim Sprung.
Mutig: Emily Wenzel kam auf den zweiten Platz. Beim Springen passieren die Wasserskisportlerinnen eine Rampe mit bis zu 70 km/h, um auf Weite zu kommen. © privat

Nach ihrem Erfolg im vergangenen Jahr wiederholte Wasserskisportlerin Emily Wenzel ihr tolles Abschneiden bei der U17-Europameisterschaft: Erneut holte sich die 17-Jährige vom Wasserskiclub Hann. Münden den Vizetitel in der Disziplin Springen.

Hann. Münden – Der Deutsche Wasserski & Wakeboardverband (DWWV) schickte auch in diesem Jahr Deutschlands beste Junioren im Wasserskisport, Emily und Leny Wenzel, die in Reinhardshagen leben, zur U17- und U14-Europameisterschaft nach Ioannina in Griechenland.

Nach verpatzten Trick- und Slalom-Vorläufen sprang Emily Wenzel aufs Podium und holte sich im Sprungwettbewerb mit einem soliden Satz über 36,50 Meter den Vizemeistertitel. Nur die Italienerin Nina Mezzetti sprang weiter (38,40 m). Sie gewann auch die Gesamtwertung aus den drei Disziplinen, in der Emily Wenzel auf Rang zehn landete.

Die jüngere Schwester Leny Wenzel, die als 13-Jährige in der U14-Altersklasse startete, konnte einen sehr guten 4. Platz im Trick mit 3290 Punkten verbuchen.

Emily Wenzel Wasserskiclub Münden
Emily Wenzel Wasserskiclub Münden © Privat

Anfangs hatte Emily im Trick Pech und verpasste nach einem zu frühen Sturz bei einer schwierigen Anfangsfigur die Finalteilnahme. Im Slalom wollte es auch nicht klappen, obwohl sie doch im Training stets perfekt abgeliefert hatte, stürzte sie auch hier viel zu früh und verpasste das Finale knapp. Im Sprung-Finale hatte Emily sogar gute Chancen, um ganz oben aufs Treppchen zu kommen, doch die Italienerin Mezzetti war in diesem Jahr einfach nervenstärker.

Die in der U14 startende Leny hatte ebenfalls gute Chancen, um auf dem Treppchen zu landen. In ihrer Lieblingsdisziplin Trick sicherte sie sich locker mit 3180 Punkten die Finalteilnahme und verpasste als Vierte nur ganz knapp das Treppchen. Im Springen überraschte sie noch mal richtig und legte eine persönliche Bestweite von 25,90 m hin. Im Finale musste sie sich mit einer Weite von 25,20 m und dem 7. Platz zufriedengeben.

Emily Wenzel wird auch bei der U21-EM starten. Diese findet ab dem 29. August im österreichischen Fischlham statt.

Auch interessant

Kommentare