Handball-Landesliga Männer

29:26-Triumph der TG Rotenburg bei der HSG Baunatal

+
Er war nicht zu bremsen: Tomislav Balic hat seinen grippalen Infekt offensichtlich gründlich auskuriert. In Baunatal gelangen ihm sieben Tore für die TGR. 

Gut möglich, dass die Landesliga-Handballer der TG Rotenburg demnächst beantragen, ihre Heimspiele in Baunatal auszutragen.

VON THOMAS WALGER

Denn die dortige Sporthalle Hertinghausen erwies sich wieder einmal als sehr gutes Pflaster für die Rotenburger. Das Team von Trainer Robert Nolte gewann dort gestern Abend 29:26 (16:17) beim Spitzenteam HSG Baunatal.

„Es ist gigantisch, was wir aus unseren Möglichkeiten machen. Da kommt eine der besten Angriffsreihen der Liga, und wir stehen gegen die wie eine Wand. Luca Schuhmann ackert 60 Minuten gegen zwei der besten Halblinken. Dazu hat Drazen Cica überragend gehalten“, schwärmte Robert Nolte.

„Die haben versucht uns zu überlaufen. Aber wir waren dann in der zweiten Halbzeit dazu in der Lage, selbst noch einen draufzusetzen und das Tempo zu bestimmen“, sagte der TGR-Coach.

Zum Spielverlauf: In der ersten Hälfte gelang den Gästen zwar mehrfach der Gleichstand, sie lagen aber nie vorne. Allerdings drohte der TGR auch nur beim Stand von 7:4 (10.) und 9:6 (12.) vorübergehend ein höherer Rückstand. Niklas Fischer schaffte aber in der 14. Minute mit dem 9:8 schon wieder den Anschluss.

Auch zur Pause lag beim 17:16 nur ein Treffer zwischen den beiden Kontrahenten. Martin Harbusch sorgte per Strafwurf in der 32. Minute mit dem 17:18 für den ersten kleinen Vorsprung der Rotenburger. Doch das Spiel blieb eng, mehfach wechselte die Führung hin un her.

Nach knapp 40 Minuten begann die entscheidende Phase. Die Baunataler lagen 22:21 vorne. Dann versuchte die HSG, Boze Balics Kreise im Rückraum mit einem vorgezogenen Deckungsspieler zu stören, weil man erkannt hatte, dass die TGR gegen ihre 6:0-Abwehr gute Lösungen hatte. Aber Regisseur Martin Harbusch stellte sich sofort darauf ein. Wichtig auch, dass Tomislav Balic wirkungsvolle Sperren stellte.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Petar Cutura gelang der Ausgleich (39.), ehe Martin Harbusch, Simon Golkowski, Luca Schuhmann und Tomislav Balic vier weitere Treffer in Folge nachlegten. Damit hatte die TGR einen 21:22-Rückstand innerhalb von sechs Minuten in eine 26:22-Führung verwandelt. Näher als bis auf 25:28 ließ die TGR die Mannschaft von Ex-Nationalspieler Mike Fuhrig nun nicht mehr herankommen.

TG Rotenburg:Cica, Dick - Harbusch (3/2), n. Fischer (1), T. Balic (7), Golkowski (1), Reyer (1), B. Balic (3), Schuhmann (6), Holl (3), Cutura (4)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.