Handball: FSG Waldhessen II darf lange hoffen

41:3 - WHO-Frauen erbarmungslos

Rotenburg. Armer TuS Zimmersrode! Die Bezirksliga-A 2-Handballerinnen der HSG Werra WHO fertigten das Team mit 41:3 (!!) ab.

Bezirksliga-A 2 Frauen

HSG Werra WHO - TuS Zimmersrode 41:3 (19:1). In einer einseitigen Partie ließ die WHO nur drei Treffer zu, darunter zwei Siebenmeter. Sein starkes Umschaltspiel verhalf dem ungeschlagenen Spitzenreiter zu vielen einfachen Treffern.

Tore der WHO: Werner 9, Knaut 5, Krestel 5, Heinz 5, Claus 5, Bettenhausen 4, Wiedemann 4/2, Herbig 3, Langheld 1.

TSV Eintracht Brunslar - FSG Waldhessen II 19:15 (10:8). Trotz einer 18:13-Führung (49.) fiel die Entscheidung erst in den letzten fünf Minuten. Der TSV setzte sich dank seiner besseren Chancenverwertung durch.

Bei der FSG überzeugten neben der achtfachen Torschützin Simone Golkowski-Hedrich Regisseurin Julia Müller sowie Sarah Strauchmann, die vier Siebenmeter parierte. Tore der FSG II: Golkowski-Hedrich 8/1, Müller 3/1, Gerlich 2, Wendel 1, Groth 1.

Bezirksliga B Männer

SV Melgershausen - MSG Bebra/Lispenhausen II 32:35 (15:15). Nach gutem Beginn und einer 7:3-Führung (10.) verzettelte sich die MSG mit Einzelaktionen. Sie geriet 11:14 in Rückstand (24.), glich aber bis zur Pause aus. Nach dem Wechsel erarbeitete sich die MSG schnell einen kleinen Vorsprung und rettete den ins Ziel. Betreuer Uwe Hose, der als Keeper eingesprungen war, machte seine Sache gut.

Tore der MSG: Aribert Lehn 9, Arnold 9/2, Memic 7, Wagner 3, Markus Hieronymus 2, Styber 2, Maximilian Lehn 1, Simanski 1, Adrian Schlosser 1. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.