A-Junioren: Wildecker auf dem Sprung

NIEDERAULA. Vier Wochen nach dem letzten Punktspieleinsatz müssen die A-Junioren-Fußballer der SG Wildeck noch einmal ran. Sie kämpfen am morgigen Sonntag ab 19 Uhr in Niederaula auf der Sportanlage im Seckenbiegen gegen den Türkischen SV Fulda um den Aufstieg in die Gruppenliga.

Die Einführung der Verbandsliga macht das möglich, da aus den A-Ligen Hersfeld-Rotenburg/Lauterbach-Hünfeld und Fulda fünf Startplätze für die Gruppenliga zu vergeben sind. Der Fuldaer Kreisvertreter rangierte am Ende der Saison auf Platz fünf, punktgleich mit dem Vierten JSG Rippberg/Eichenzell. Er profitieren vom Verzicht anderer Mannschaften nun ebenso überraschend wie die Wildecker, die am Saisonende auf Rang vier rangierten. Vor den Wildeckern wäre die JSG Alheim als Tabellendritter eigentlich an der Reihe gewesen, das Entscheidungsspiel auszutragen.

Der Türkische SV Fuldaer Team qualifizierte sich erst über Duell mit Rippber/Eichenzell für das morgige Entscheidungsspiel. Vor 400 Zuschauern gewann der SV in Fulda mit 1:0. Wie Wildecks Trainer Mirko Rimbach mitteilt, will man die einmalige Chance auf die Gruppenliga beim Schopfe packen. (bt)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.