Reitturnier

Ab Donnerstag gehört Richelsdorf wieder den Reitern und Pferden

+
In Richelsdorf bestens bekannt: Dieter Smitz will den Holsteiner Cellato satteln. Auf unserem Foto sitzt er beim Turnier von Spangenberg im Sattel von Qui Rit.  

Richelsdorf. Das Richelsdorfer Herbstturnier des Reit- und Fahrvereins verspricht mit über 900 Nennungen in 18 Prüfungen wieder interessant zu werden.

Eine Woche früher als gewohnt sorgt ab dem heutigen Donnerstag ein tolles Starterfeld für vier Tage Spannung und Spitzensport.

Aufgrund des Ausfalls des diesjährigen Pfingstfestivals entschied sich die Turnierleitung dazu, die Anzahl der schweren Springen von einem auf drei zu erhöhen. Diese werden dann die Höhepunkte der Veranstaltung bilden. Das erste dieser Springen findet am Samstag ab 15.30 Uhr statt. Am Sonntag beginnen die Finalprüfungen bereits um 11.30 Uhr mit einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S, die in eine Tour für junge Pferde integriert ist. Abschließen wird die grüne Saison in Richelsdorf ein Springen der schweren Klasse mit Stechen am Sonntag ab 13.30 Uhr.

In diesen Prüfungen werden viele bekannte Reiter und Reiterinnen an den Start gehen. So haben die Richelsdorfer Amke Stroman, Heiner Kohrock, Ralf Litz, Steffen Montag und Jörg Schäfer gemeldet, die alle Kandidaten für vordere Platzierungen sind. Stroman, die man als das Aushängeschild des Vereins bezeichnen kann, belegte im vergangenen Jahr beim Großen Preis den zweiten Rang. Neben vielen erfolgreichen Starts bei nationalen und internationalen Turnieren zählte die erneute Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Balve wohl zu den Highlights der Saison.

Heino Möller hatte nach dem Turnier im vergangenen Herbst eigentlich seinen Rückzug angekündigt. Doch im Frühjahr feierte er mit einem Pferd seines ehemaligen Arbeitgebers Otto Müller ein Comeback nach Maß. Möller sicherte sich mit einer überragenden Zeit den Sieg. Am Wochenende wird der Landenhäuser sicher versuchen, an diesen Erfolg anzuknüpfen.

Seit drei Monaten weht beim in Ulfen benachbarten Handelsstall von Axel Abhau frischer Wind. Der Eschweger hat Sarah Albus als neue Bereiterin für seine 15 Pferde angestellt. Die 23-Jährige, die auch für den gastgebenden Verein reitet, ist erst kürzlich mit ihrem Pferd Giorgio Armani Nordhessenmeisterin geworden holt.

Kohrocks junge Pferde

Auch der gebürtige Richelsdorfer Sönke Kohrock reist mit vielen jungen Pferden an. Mit von der Partie ist auch seine Frau Julia Bieler-Kohrock, die das erste Turnier nach ihrer Babypause mit ihrem Erfolgspferd Casimir bestreitet. Die Vorjahressiegerin Katja Brühl wird in diesem Jahr wohl von zu Hause über das Internetportal „Clip My Horse“ das Geschehen verfolgen, da die erfolgreiche Amazone Nachwuchs erwartet.

Freuen können sich die Zuschauer auch auf einen in Richelsdorf bekannten Youngster. Auf der Pferdeliste von Dieter Smitz steht der talentierte Holsteiner Cellato. Dieser gewann Pfingsten 2017 die Qualifikation zum Bundes-championat in Richelsdorf. Ende August 2017 war der Braune, der von Cellestial und Calato abstammt, in Warendorf erfolgreich. Der sechsjährige Holsteiner konnte beide Qualifikationen beim Bundeschampionat für sich entscheiden und belegte im Finale Platz vier. Im Zeichen der jungen Wilden beginnt das Richelsdorfer Herbstturnier am Donnerstagmorgen um 8:30 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A**.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Von Tina Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.