Treffer nach Konter besiegelt Pleite in Biebrich

Baunatal steigt nach 2:3-Niederlage ab

Gelang der Ausgleichstreffer: Dustin Tyroll. Fotos: privat/nh

Biebrich. Mit der unglücklichen 2:3 (0:1)-Niederlage in Biebrich wurde die letzte Hoffnung auf den Klassenerhalt der A-Jugend des KSV Baunatal zerstört.

Trainer Hayri Karahan hatte nach der Begegnung auf Augenhöhe erst mal genügend zu tun, um seine Jungs aufzurichten, denen er dennoch ein großes Lob zollte. „Meine Mannschaft hat Charakter bewiesen und bis zum Schuss alles gegeben.“

Es war eine Begegnung auf Augenhöhe gegen den FV Biebrich, der mit diesem Sieg an den Baunatalern vorbeizog und nun am letzten Spieltag bei einem Sieg sogar noch den KSV Hessen überholen und damit den Klassenerhalt schaffen kann.

Knackpunkt für die Niederlage war die 83. Minute: Nach einem Foul an Sekan Aytemür versagte der Schiedsrichter den Gästen einen Foulelfmeter. Biebrich nutzte die Unordnung im Baunataler Spiel zu einem Konter, den Cikotic zum 3:2 für die Gastgeber abschloss.

In der letzten Begegnung gegen Darmstadt 98 will die Mannschaft nun noch mal alles geben und sich achtbar aus der Hessenliga mit dem Ziel des sofortigen Wiederaufstiegs verabschieden. (sdx)

KSV Baunatal: Grosemans - Demirbas, Kartop, Altindag (48. Tyroll), Topsakal (36. Cedeno) - Ghafari, Eryilmaz, Büyükata - Toverlani, Aytemür, Spangenberg • Tore: 0:1, 2:3 Cikotic, (36., 83), 1:1 Tyroll (60.), 1:2 Alibasic (65.), 2:2 Aytemür (78.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.