Leichtathletik: TVB-Organisatoren hoffen erneut auf große Beteiligung an der Fulda

Breitenbacher Serie geht weiter

Lauf im Weißen: Bedingungen wie beim Auftakt der Breitenbacher Winterlaufserie sind diesmal kaum zu erwarten. Foto: Walger

Breitenbach. Der Startschuss für die 33. Winterlaufserie des TV Breitenbach im Januar fiel nicht gerade bei idealen äußeren Bedingungen. Der aspahltierte Feld- und Radweg nach Rotenburg war teilweise vereist.

Am Sonntag folgt mit Teil zwei die Fortsetzung. Auch diesmal könnten die Teilnehmer vor einer anspruchsvollen Aufgabe stehen. Die Tiefsttemperaturen am Wochenende sollen knapp unter dem Gefrierpunkt liegen, außerdem ist leichter Schneeregen angekündigt.

Erfreuliche Resonanz

Start und Ziel befinden sich an dem hinterem Parkplatz der Breitenbacher Seen. Veranstalter TVB war erfreut, dass sich trotz des winterlichen Wetters im Januar 259 Unentwegte auf die Wendepunktstrecke begeben haben.

Der flache und vermessene erlauben eine ideale Kontrolle des Trainingszustands und bieten den Dauerläufern damit einen guten Einstieg ins Frühjahrstraining.

Die Anmeldung sollte bis spätestens 15 Minuten vor dem ersten Start in der Mehrzweckhalle Breitenbach erfolgen. Es geht um 10 Uhr los mit dem Wettbewerb über einen Kilometer. Um 10.20 Uhr geht es auf die lange Distanz von zehn Kilometern. Es folgen fünf Minuten später die Starter, die sich für die fünf Kilometer entschieden haben.

Danach können sich Aktive und Zuschauer bei Kaffee und Kuchen in der Mehrzweckhalle stärken, in der auch die Sieger geehrt werden. (red)

www.tv03breitenbach.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.