Fußball: Das Winter-Hallenspektakel 2015 beginnt bei der SG Wildeck in Obersuhl

Bühne frei für die Kicker

Würde mit der SG Wildeck wieder ins Finale vorstoßen: Routinier André Krämer, hier am Ball. Dieses Mal möchte die SGW den Gemeindepokal allerdings gerne zu Hause behalten. Foto: Walger

OBERSUHL. Die SG Wildeck eröffnet im neuen Jahr das Fußball-Hallenspektakel in der Obersuhler Großsporthalle. Dem Gastgeber ist es bei der 25. Auflage seines Turniers wieder gelungen, für den Sonntagnachmittag ab 13.15 Uhr ein attraktives Teilnehmerfeld zu gewinnen. Eine Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Pokalverteidiger SG Gerstungen/Vitzeroda und der SG Wildeck liegt im Bereich des Möglichen.

Die Thüringer trugen sich schon dreimal und die Wildecker zweimal in die Siegerliste ein. Mit dem ESV Hönebach ist ein weiteres Team dabei, das den Wanderpokal - allerdings liegt das schon zehn Jahre zurück - in seiner Vitrine zwischenlagern durfte.

Ein Garant für guten Hallenfußball ist die SG Gerstungen/Vitzeroda. Die Thüringer präsentierten sich bei allen bisherigen Auftritten in der Obersuhler Großsporthalle stets von ihrer Schokoladenseite. Auch beim Raiffeisen-Cup des ESV Hönebach zogen sie sechsmal ins Endspiel ein und durften sich zweimal als Sieger feiern lassen.

Die Kreisoberliga-Vertreter aus Westthüringen, die SG Marksuhl/Förtha und Kreisligist SG Herda/Berka-Werra, sind für die hessischen Teams dagegen ein unbeschriebenes Blatt.

Neben der SGW müssen sich noch die beiden Kreisoberligisten aus dem Werra-Meißner-Kreis, SG Pfaffenbachtal/Schemmern und SV Adler Weidenhausen II, in der Gruppe eins mit den thüringischen Vertretern auseinandersetzen. In der Staffel zwei sind außer Gerstungen und Hönebach noch die Kreisoberligisten SC Niederhone und die SG Sontra am Start. Als Hecht im Karpfenteich darf sich A-Ligist SG Cornberg/Rockensüß fühlen. Die Halbfinalspiele beginnen um 18 Uhr, das Finale steigt um 18.44 Uhr.

Bereits am Samstag steigt ab 14.30 Uhr ein Hallenturnier für Reserven und Kreisligisten. Hier ist die SG Gerstungen/Vitzeroda II der Pokalverteidiger. In beiden Turnieren warten auf die drei Siegerteams Geldpreise. Zudem wird der beste Torschütze ausgezeichnet. (bt)

Samstag, Reserve- und Kreisliga-Mannschaften, ab 14.30 Uhr, Gruppe A: TV Braach, SV Conrodia Lauchröden, SG Gerstungen/Vitzeroda II, SG Wildeck II.

Gruppe B: FSG Hohenroda II, ESV Hönebach II, FSV Eintracht Eisenach, SuFF Raßdorf.

Sonntag, Turnier um den Wanderpokal der Gemeinde Wildeck, ab 13.15 Uhr, Gruppe A: SG Marksuhl/Förtha, SG Herda/Berka-Werra, SG Pfaffenbachtal/Schemmern, SG Wildeck, SV Adler Weidenhausen II.

Gruppe B: SG Gerstungen/Vitzeroda, ESV Hönebach, SC Niederhone, SG Cornberg/Rockensüß, SG Sontra. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.