Fußball: Drei Mannschaften haben noch Aussichten auf einen der ersten beiden Plätze in der Kreisliga

C-Junioren steuern auf Saisonfinale zu

Ordentlich was los vorm Tor: Die Wildecker (in Grün) machen Alarm im Strafraum des Gastes von Eitratal-Kegelspiel. Foto: Walger

ROTENBURG. Was für ein Finale in der C-Junioren-Kreisliga der Fußballer: Mit zwei starken Auftritten untermauerten die Nachwuchskicker der SG Wildeck ihren Anspruch auf einen der ersten beiden Tabellenplätze, die zum Aufstieg in die Gruppenliga berechtigen. Unter der Woche siegten sie beim ebenfalls als Aufstiegsaspiranten gehandelten JFV Aulatal-Kirchheim mit 3:0. Am Wochenende folgte ein 4:1 gegen Tabellenführer JSG Eitratal/Kegelspiel. Am letzten Spieltag kann die Entscheidung zwischen dem JFV Burghaun, der SG Wildeck und der JSG Eitratal/Kegelspiel fallen.

C-Junioren Kreisliga Hersfeld-Rotenburg/Lauterbach-Hünfeld: JSG Aulatal-Kirchheim - SG Wildeck 0:3 (0:0). Beide Teams begegneten sich zunächst auf Augenhöhe, wobei die Gäste mehr Spielanteile hatten. Im zweiten Abschnitt übernahm das Team vom Trainerduo Richard Berk und Kai Mangold das Kommando und stellte innerhalb von sechs Minuten den verdienten Sieg sicher. Tore: 0:1 Max Niebergall (41.), 0:2, 0:3 Patrice Mangold (44., 46.).

SG Wildeck - JSG Eitratal/Kegelspiel 4:1 (2:0). Die Gastgeber gingen hoch motiviert in die Begegnung und gestatteten dem Tabellenführer kaum Möglichkeiten. Spätestens nach dem Platzverweis – der JSG-Kicker hatte den Ball mit der Hand auf der Linie geklärt, und Max Wilhelm verwandelte den fälligen Strafstoß zur 2:0 Pausenführung (23.) – wendete sich das Blatt. Daran änderte auch der Anschlusstreffer durch Julius Herber per Kopf nichts. Kurz vor Ende hielt Wildecks Keeper Luis Bauer im Eins-gegen-Eins gegen Artan Ramdiani den Vorsprung fest, ehe Dominik Stark den Schlusspunkt setzte. Tore: 1:0 Patrice Mangold (2.), 2:0 Max Wilhelm (23., HE), 2:1 Julius Herber (37.), 3:1 M. Wilhelm (50.), 4:1 Dominik Stark (69.).

JSG Bebra - JSG Breitenbach/Haselgrund 8:0 (2:0). Nur in den ersten zehn Minuten konnten die Gäste die Partie relativ offen gestalten. In der Folge wurde die Überlegenheit der Heimelf immer deutlicher. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Torjäger Niklas Holzhauer den ersten seiner insgesamt drei Treffer erzielte. Den Pausenstand markierte Niklas Claus mit einem satten 25-Meter-Schuss. Fabian Rühling stand im zweiten Spielabschnitt Holzhauer in nichts nach, markierte seine drei Treffer aber innerhalb von sieben Minuten. Den Schlusspunkt setzte Mathay Günes, der einen Lattenkracher von Mavin Eller verwertete. Tore: 1:0 Niklas Holzhausen (16.), 2:0 Niklas Claus (32.), 3:0, 4:0 N. Holzhauer (37., 45.), 5:0, 6:0, 7:0 Fabian Rühling (58., 62., 64.), 8:0 Mathay Günes (67.). (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.