Handball: Oberliga-Mädchen kehren mit einem 35:18-Erfolg aus Kirchhof zurück

Caldens C-Jugend mit hohem Sieg

Dritter Sieg im dritten Spiel: Laura Finis gewann mit Calden in Kirchhof. Foto:  zms

Kirchhof. Die weibliche Jugend C des TSV Jahn Calden kam in der Handball-Oberliga Nord zu einem 35:18 (17:10)-Erfolg bei der SG Kirchhof und gehört somit weiter der Spitzengruppe an. Es war der dritte Sieg im dritten Spiel.

Nur in der Anfangsphase hatte Calden leichte Probleme, die zweikampfstarken und beweglichen Spielerinnen im Rückraum von Kirchhof in den Griff zu bekommen. Ab dem 3:3 bestimmten die Jahnerinnen jedoch zunehmend das Geschehen. Die Laufwege der ersten und zweiten Welle wurden effektiv mit Torwürfen abgeschlossen. Dabei konnten auch einige Fehlwürfe und Abspielfehler durch schnelle Rückorientierung und technisch saubere Balleroberungen zur guten Halbzeitführung von 17:10 kompensiert werden.

Die für die zweite Halbzeit vorgegebene Reduzierung der eigenen Fehler bei gleichzeitiger Tempoerhöhung wurde von den Gästen hervorragend umgesetzt. Durch einen sehr starken 12:1-Lauf in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit konnte die Führung auf 29:12 ausgebaut werden. Die beiden Torhüterinnen Finis und Baumbach mussten nicht wirklich ernsthaft eingreifen. Kirchhof konnte den Abstand nicht mehr verkürzen und Calden hielt auch nach einigen Auswechselungen die Führung zum 35:18-Auswärtssieg fest.

Calden: Baumbach, Finis (Tor), Gries (4), Hildebrandt, Attendorn (9), Koch, Sommerlade (5), Rühl (9), Hertha (6), Botic, Gundlach (2). (rc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.