Gerlichs Treffer zählt nicht - JSG Waldhessen unterliegt 30:31

War bestens aufgelegt: JSG Waldhesssens Linksaußen Timon Groth steuerte sechs Treffer bei. Foto: Walger

Rotenburg. Pech für die C-Junioren-Handballer der JSG Waldhessen. Um den Bruchteil einer Sekunde zu spät brachten sie den Ball im Tor der JSG Dittershausen/Wollrode unter.

Christopher Gerlich traf im Nachwurf ins Netz, doch als der Ball die Torlinie überquerte, war das Schlusssignal gerade ertönt. Sonst hätten sie wenigsens einen Punkt geholt. So aber unterlagen sie in der gut gefüllten Guxhagener Sporthalle mit 30:31 (15:17).

Beide Mannschafen lieferten sich über die volle Distanz von 50 Minuten ein spannendes, temporeiches Duell. Die jungen Waldhessen zogen im Angriff ein gutes Kombinationsspiel auf, der Gegner kam dagegen immer wieder über die zweite Welle zum Zuge.

Nach 15 Minuten setzten sich die Gastgeber mit dem 10:8 erstmals auf zwei Tore ab. Sechs Minuten später war der Gleichstand (13:13) wieder hergestellt. Danach zeigte sich die JSG Dittershausen/Wollrode aber bis zur Pause einen Tick wacher und nahm eine 17:15-Führung mit in die Kabine.

In der 32. Minute hatte die JSG Waldhessen ihren Gegner beim Stand von 20:20 aber schon wieder eingeholt. Ausgeglichen ging es weiter. Auf der Seite der Gäste hatte Linksaußen Timon Groth großen Anteil daran, dass es über die Stationen 24:24 (37.) und 28:28 (43.) hinein in eine dramatische Schlussphase ging - in der dem gut aufgelegten sechsfachen Torschützen allerdings kein Treffer mehr gelang.

Chancen, einen Punkt oder sogar beide Zähler mitzunehmen, boten sich der JSG Waldhessen noch. So vergab Lukas Günther einen Siebenmeter. Nils Bämpfer verpasste ein Tor von der Rechtsaußenposition aus, Timon Groths letzter Wurf von der linken Seite fand ebenfalls nicht sein Ziel.

Diese Abschlussschwächen nutzte der Kontrahent und ging in der 49. Minute mit 31:30 in Führung. Zehn Sekunden vor dem Ende gelangte der Gast jedoch noch einmal in Ballbesitz. Aber Christopher Gerlichs Treffer fiel um den Bruchteil einer Sekunde zu spät. (red)

JSG Waldhessen: Maximilian Jäckel, Florian Jesse - Nils Bämpfer (1), Lukas Günther (5/1), Philipp Kullmann, Maurice Reyer (4), Simon Sitzmann (5), Yannick Marx, Julian Fischer (4), Timon Groth (6), Christopher Gerlich (5)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.