Verbandsliga: Gudensberg erkämpft 2:2 nach 0:2

Coup dank Mitchell

Traf in beide Tore: Gudensbergs Philipp Wissemann, der mit seinem Team eine tolle Moral beim 2:2 bewies. Foto: Hahn

Schwalm-Eder. Das ist stark: In der Fußball-Verbandsliga fertigten die A-Junioren des 1. FC Schwalmstadt Spitzenreiter SC Waldgirmes mit 3:0 ab.

A-Junioren:

FC Schwalmstadt - SC Waldgirmes 3:0 (1:0). Wie erwartet übernahm zunächst Waldgirmes die Initiative, ohne jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Taktisch diszipliniert und mit enormen Laufeinsatz erspielte sich der FCS durch Brian Mitchell die erste Chance (19.). In der 31. Minute war der Stürmer nach einem Konter zum 1:0 erfolgreich. Nach einem Nasenbeinbruch bei Dominik Donath rückte Maurice Hofius für ihn in die Innenverteidigung und Aydid übernahm dessen Rolle im Mittelfeld. Das steckten die Seum/Merten-Schützlinge prima weg. Nach einem Foulspiel an Sibhan Yousef erhöhte wiederum Mitchell auf 2:0 (70.) und legte sogar noch einen dritten Treffer nach (86.).

B-Junioren:

FSG Gudensberg - VfB Asslar 2:2 (0:2). Acht Spieler fehlten der FSG verletzungsbedingt, sodass sich die Mannschaft fast von allein aufstellte. Bitter, dass die Gäste aus abseitsverdächtiger Position durch Marvin Neuweger zum 1:0 trafen (18.) und ein Eigentor von Philipp Wissemann zum 2:0 für Asslar führte (39.). Doch die FSG bewies Moral. Zunächst traf Philipp Wissemann ins richtige Tor zum Anschlusstreffer (55.). Kevin Wilhelm gelang der verdiente Ausgleich (79.). Danach wurde es hektisch: Der VfB kassierte zwei Rote Karten und eine Zeitstrafe. (zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.