„Der schönste Lauf“ -

Stolz nach der Zielankunft: (vorn von links) Henrike Altmann, Johanna Grunwald, Lea Uhlemann, Kekona und Gwendolyn Schölzchen, Lätitia Dittrich, Nele Wagner, Finn Gießler, David Offer, hinten von links Betreuer Andreas Altmann, Florian Moritz, Marius Rump, Hendrik Offer, Jonas Gogolin, Juliane Klöpfel, Amelie und Luise Altmann, Mathis Kirchhoff und Marian Gießler. Foto: nh

Kassel. Beim Mini-Marathon in Kassel war der LC Marathon Rotenburg wie im Vorjahr wieder mit einer großen Abordnung vertreten.

Viele der jungen Läufer hatten fleißig im Marathonstützpunkt Rotenburg trainiert und reisten diesmal mit einem vollbesetzten Bus mit Sportlern, Begleitern und Fans direkt zum Auestadion an.

Insgesamt liefen rund 4200 Kinder nach 4,2 Kilometern in das vollbesetzte Stadion ein; es war damit der größte Einzelwettbewerb am Marathon-Wochenende. Auch aus Braach waren einige Läufer vertreten, die sich eine kurze Pause vom Dorffest gönnten.

Vor der Konfirmation

Die besten Platzierungen in den vollbesetzten Jahrgangsklassen erzielten diesmal die Mädchen. Lätitia Dittrich und Luise Altmann bestritten erneut gemeinsam das Rennen durch die Karlsaue und erreichten nach einer umjubelten Schlussrunde nach 18:35 und 18:36 Minuten das Ziel. Damit erreichte Lätitia einen ausgezeichneten dritten Rang unter 326 Kindern in der Klasse W 12, während Luise ihre Klasse W 14 am Vorabend ihrer Konfirmation gewann.

Damit blieb ihre Siegesserie ungebrochen, da sie bereits zum sechsten Mal die Jahrgangswertung 2001 für sich entschied und 149 Altersgenossinnen hinter sich ließ.

Weitere vordere Platzierungen erreichten Amelie Altmann (11. W 16/17 mit 20:17 Minuten), Gwendolyn Schölzchen, die ebenfalls am nächsten Tag konfirmiert wurde (16. W 14 mit 21:03 Minuten), Johanna Grunwald vom Marathon-Stützpunkt Rotenburg (10. W 10 mit 21:37 Minuten) und Juliane Klöpfel als Vierte der W 15 mit 22:04 Minuten. Henrike Altmann startete in der jüngsten Altersklasse W 9 und kam nach 24:25 Minuten als 14. von 270 ins Ziel.

Schnellster Junge war erwartungsgemäß Florian Moritz, der mit dem 18. Rang in der mit 178 Teilnehmern stark besetzten Jugendklasse M 16/17 zufrieden sein konnte. Er lief bereits nach 17:29 Minuten über die Ziellinie. Stark verbessern auf 18:00 Minuten konnte sich Mathis Kirchhoff, der dafür mit Platz sechs der M 15 belohnt wurde. Ihm folgten Jonas Gogolin und Hendrik Offer, die als 16. der M 15 in 19:14 Minuten und als 41. der M 16/17 in 19:32 Minuten ankamen.

In der mit 463 Läufern teilnehmerstärksten Klasse M 11 belegte Finn Gießler mit 19:54 Minuten einen ausgezeichneten 28. Platz. Sein Bruder Marian verbesserte sich auf 21:21 Minuten (37. der M 15).

Auch alle anderen Starter erreichten problemlos das Ziel und wurden bei ihrer Ankunft mit viel Applaus belohnt: 91. M13: David Offer, 22:02 min, 46. M15: Marius Rump, 22:03 Minuten, 129. W11: Kekona Schölzchen, 27:01 min, W12: Lea Uhlemann und Nele Wagner in 29:24 Minuten, die gemeinsam liefen.

Auf der Heimfahrt schwärmten die jungen Läufer von der tollen Atmosphäre der Veranstaltung; eine Teilnehmerin brachte es auf den Punkt: „Das war der schönste Lauf meines Lebens“. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.