Fußball-Kreisoberliga HEF-ROF

ESV Hönebach verdirbt Alheimern die Feier

+
Er überragte erneut: Hönebachs Kevin Kunze (links, hier gegen Meik Villa) eröffnete den Torreigen und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Die SG Heinebach/Osterbach unterlag dem Tabellenführer der Fußball-Kreisoberliga, dem ESV Hönebach, glatt mit 2:5 (0:3).

VON BURGHARD HAUPTMANN

Das Heimspiel der SG Heinebach/Osterbach fand in Oberellenbach zur Feier der Neueröffnung des Vereinshauses statt. Doch das Ergebnis war kein Stimmungsmacher. Der ESV baute seine Tabellenführung auf fünf Punkte aus, während die SG weiter im Tabellenkeller feststeckt.

Der ESV machte auf dem etwas welligen Platz von Anfang an Ernst. Nach einem Foul an Marius Zilch verwandelte Kevin Kunze aus 18 Metern den Freistoß flach zum 0:1 (12.). Bereits zwei Minuten später klingelte es erneut im Heinebacher Kasten. Der Ball kam hoch vor das Tor, SG-Keeper André Penner verschätzte sich, und Marius Zilch netzte artistisch per Fallrückzieher zum 0:2 (14.) ein.

Die SG kam überhaupt nicht zur Spielentwicklung, da fast alle Bälle vom ESV-Mittelfeld abgefangen wurden. Es spielt nur noch der ESV. Die SG fand bis zur 33. Minute so gut wie nicht mehr statt. Dann erreichte Bastian Stöcker eine weite Flanke. Er dribbelte, scheiterte dann jedoch an ESV-Keeper Nils Katzmann.

Dann spielten die Alheimer endlich mutiger nach vorne, fanden aber keine verwertbaren Lücken. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel stattdessen das 0:3. Marcel Katzmann hatte sich links durchgetankt. Seine flache Hereingabe verwertete Marius Bommer per feiner Direktabnahme flach zum 0:3 (43.).

Nach dem Wiederanpfiff botensich dem ESV die ersen Chancen. Zuerst verfehlte ein Kopfball von Marvin Ehmer sein Ziel (48.). Anschließend verfehlte ein Flachschuss von von Marius Zilch haarscharf den Kasten (52.).

Es folgte das 1:3 für die SG: Bastian Stöcker schickte Alexander Denkovic in die Gasse, und der verwandelte flach (66.). Fast postwendend das 1:4. Kevin Kunze legte für Stefan Brandenstein auf, dessen Heber passte (70.). Hoffnung keimte bei der SG mit dem 2:4 auf. Aus einer Spielertraube vor dem ESV-Tor heraus kickte Meik Villa die Kugel über die Linie (73.). Einen SG-Abwehrfehler nutzte dann Kevin Kunze aus. Er legte für Marcel Katzmann auf, der zum zum 2:5 vollendete (89.).

SG-Coach Martin Köthe resümierte: „Es ist ein verdienter Sieg für den ESV, der individuell stärker war. Hönebach hat drei Chancen und macht drei Tore. Nach dem 1:3 war unsere Moral wieder da, und wir waren dem 2:3 näher als der ESV dem 2:4.

ESV-Trainer Tino Jäger sagte: „Alles gut. Wir wollten drei Punkte und haben sie mitgenommen. Die Gegentore waren vermeidbar. Bei dem starken Wind war es schwer zu spielen.“

SG Heinebach/Osterbach: Penner – Raabe, Kolompar, Garcia Fernandes, Denkovic, M. Stöcker, B. Stöcker, Gal, Fernandes Rosas ((37. Erbe), Nickel (62. Schlein), Villa ESV Hönebach: N. Katzmann – Herbig (65. Schellhas), Ehmer, Bommer, Böttcher, Störl, Zilch, M. Katzmann, Budesheim (60. Brandenstein), Kunze Tore: 0:1 Kunze (12.), 0:2 Zilch (14.), 0:3 Bommer (43.), 1:3 Denkovic (66.), 1:4 Brandenstein (70.). 2:4 Villa (73.), 2:5 M. Katzmann (89.) SR:Wiegel (SC Neukirchen) Zuschauer: 150

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.