Tag des Mädchenfußballs in Großalmerode - Gastgeberinnen müssen nur Gudensberg den Vortritt lassen

FC-Mädchen ohne Gegentor Zweiter

Riesenchance: Frei vor der Gudensberger Torhüterin taucht Milena Hildebrandt im Trikot des FC Großalmerode auf, scheitert aber mit ihrem Schuss. Foto: eki

Großalmerode. „Wir sind grün, wir sind weiß, wir gewinnen ohne Scheiß“, schallte es am Samstag durch das Schwarzenbergstadion in Großalmerode. Beim Tag des Mädchenfußballs stimmten sich die jungen Kickerinnen der Gastgeberinnen stets lautstark auf ihre Turnierspiele ein.

Sechs Teams machten auf Initiative von FC Großalmerodes Jugendwart Andreas Stenzel mit und tauchten die mit Zelten, einer Hüpfburg und Informationsständen geschmückte Sportarena in ein buntes Bild. Da war es auch nicht weiter tragisch, dass die erste Mädchenmannschaft der Tonstädterinnen das eigene Turnier nicht gewann. Das Team von Andreas Stenzel kassierte in den fünf Begegnungen zwar nicht einen einzigen Treffer, gab aber in drei torlosen Spielen Punkte ab und landete hinter Gudensberg auf Platz zwei.

Die Organisatoren waren jedenfalls zufrieden. „Einige Mädchen hätten es bei unserem Tag des Mädchenfußballs zwar mehr sein können, doch es gab am Wochenende einfach zu viele Parallelveranstaltungen“, so Stenzel.

Auf ihre Kosten kamen im Schwarzenbergstadion bei einem Malwettbewerb, einem Quiz, einer Tombola mit vielen Preisen sowie beim Torwand-Schießen alle. Auch der angereiste Nachwuchs aus Eschwege, Hessisch Lichtenau und Kaufungen zeigte sein Können. „Mehrere Mädchen haben großes Interesse gezeigt. Gut möglich, dass sie bald in einer Mannschaft des FC Großalmerode spielen“, so der zufriedene Jugendwart.

Noch am Morgen hatte es in der Tonstadt geregnet, doch schon beim Schnuppertraining am Vormittag war es wieder trocken. Und beim Turnier am Nachmittag kickte der Nachwuchs bei Sonnenschein. Das Torwandschießen gewann Sarah Kobeisse vom FC Großalmerode und beim Malwettbewerb entschieden sich die Juroren für das Bild von Lisa Hanke aus Großalmerode (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.