Geringes Wechselfieber

Stephan Schmatz kehrt nach Richelsdorf zurück

Stephan Schmatz

Rotenburg. Die Vorrunde der Tischtennis-Saison 2014/15 ist abgeschlossen. Vor der Rückserie gab es zwar nicht viele Spielerwechsel, aber doch einige, die für die betroffenen Vereine erhebliche Auswirkungen haben könnten.

Verstärkt hat sich der TTC Richelsdorf. Zum Schlusslicht der Verbandsliga kehrt Stephan Schmatz zurück. Er kommt von Buchonia Flieden aus der Verbandsliga Mitte. Ob es mit ihm für die Wildecker zum Klassenerhalt reicht, ist zwar fraglich. Aber zumindest die zweite Garnitur des TTC, derzeit Tabellenführer der Bezirksklasse, wird profitieren. Denn sie bekommt Zuwachs aus der ersten und sollte dann kaum mehr Rang eins zu verdrängen sein. Auch Michael Becker vom TV Heringen II hat sich den Richelsdorfern angeschlossen.

Nach dem Rückzug des SV Osterbach aus allen Klassen sind nun auch Tina Berger und Dirk Inacker zum Kreisnachbarn Morschen-Heina gewechselt. Das hat zur Folge, dass der Verein aus dem Schwalm-Eder-Kreis eine komplett neue Mannschaft stellen kann. Das Urgestein des SV Osterbach und einer seiner Besten ist Oliver Schwarz. Er schloss sich dem Bezirksligisten Eschenstruth an.

Positiver als bisher kann Kreisligist der TSV Sorga in die Zukunft blicken. Bislang gab es berufsbedingt immer mal wieder pesonelle Engpässe. Die sollten jetzt behoben sein, weil vom TTC Lax Anatoli Chernev und vom TTC Hohe Luft Nico Gundlach gekommen sind. Mit dem erweiterten Kader sollte es klappen mit dem Klassenerhalt.

Landsrath nach Lüdersdorf

Weitere Wechsel in Kurzform: Elisa Göder vom TV Heringen zum TTV Weiterode; Ricardo Landsrath vom TTC Imshausen zum TTC Lüdersdorf; Wolfram Kallée vom TTC Lüdersdorf zu SF Kleinensee - außerdem wieder für Kleinensee aktiv: Ronny Erbe; Stefan Kömpel von CdT Philippsthal zum TTC Mansbach; Bastian Bodenstein von TTF Heringen zum TTC Röhrigshof; Reiner Kranz vom TSV Wölfershausen zu TTF Heringen. Für den TV Hersfeld schlägt jetzt Wiktor Smernuckuy auf. (znl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.