Fußball-Kreisliga A 1: SG gelingt verdienter 3:1-Derbyerfolg in Nentershausen

Gudegrund schnappt zu

Auf dem Vormarsch: Die SG Gudegrund/Konnefeld (weiße Trikots) überzeugte bei ihrem 3:1 in Nentershausen. Foto: Walger

Rotenburg. In der Fußball-Kreisliga A 1 landete die SG Aulatal II bei der SG Rotenburg/Lispenhausen II mit dem 9:0 den höchsten Tagessieg. Die SG Gudegrund/Konnefeld gewann das Altkreisderby in Nentershausen 3:1.

FSV Hohe Luft II - ESV Weiterode II 0:3 (0:2). Schlecht startete der FSV Hohe Luft II ins Spiel, nachdem sein Stammtorhüter sich die Schulter ausgekugelt hatte. Für den ESV Weiterode II ergaben sich so in den ersten Minuten gute Kontermöglichkeiten, die die Gäste zu ihrer 2:0-Führung nutzten. Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich der ESV mehr Chancen und gewann am Ende souverän und verdient.

Tore: 0:1, 0:2 Serkan Kaval (4., 11.), 0:3 Gabi Abdulahad (78.).

SG Wildeck II - SG Sorga/Kathus 2:4 (2:1). Die Wildecker Reserve war sofort hellwach und ging prompt mit zwei Treffern in Front. Doch die Gastgeber verloren den Faden, und der favorisierte Gegner steigerte sich. Die Gäste erwiesen sich als konditionell sowie spielerisch stärker und drehten den Spieß herum.

Tore: 1:0, 2:0 Martin Schad (7., 12.), 2:1 Steffen Sieling (33.), 2:2 Bertram Witalij (55.), 2:3 Jan Englich (60., FE), 2:4 Daniel Gruntz (65.).

SG Rotenburg/Lispenhausen II - SG Aulatal II 0:9 (0:4). Von Beginn an dominierten die Aulataler. Sie gingen auch früh in Führung. In der 25. Minute sah Arne Detlefsen (SG Rotenburg/Lispenhausen II) wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Fortan hatte der Gast in Überzahl leichtes Spiel.

Tor um Tor vergrößerte er ab diesem Zeitpunkt den Abstand.

Tore: 0:1 Bartos Jablocki (2.), 0:2 Viktor Kibenko (25.), 0:3 André Steinmetz (33.), 0:4 Bartos Jablocki (41.), 0:5 Marc Neumann (48.), 0:6 Marko Hollick (63.), 0:7 Marco Hollick (66.), 0:8 Viktor Kibenko (70.), 0:9 Bartos Jablocki (74.).

FV Friedlos - ESV Ronshausen 1:0 (0:0). Die Friedloser hatten es eilig und erarbeiteten sich sofort Torchancen. Von diesen konnten sie jedoch nur eine einzige nutzen. Später verletzte sich Steffen Glenz, der seinem FV Friedlos wohl für einen längeren Zeitraum fehlen wird.

Tore: 1:0 Axel Frank Bracero (50.).

SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz - SG Gudegrund/Konnefeld 1:3 (0:1). Spielbestimmend und selbstbewusst trat die SG Gudegrund/Konnefeld in Nenterhausen auf. Die Gäste führten bis kurz vor dem Abpfiff auch deshalb mit 3:0, weil die Gastgeber viele Chancen ungenutzt ließen. Nur Marius Franz traf für sie - allerdings erst in der Nachspielzeit.

Tore: 0:1 Maik Leidorf (38.), 0:2 Felix Wacker (72.), 0:3 Maik Leidorf (87.), 1:3 Marius Franz (90.).

SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain - SG Cornberg/Rockensüß 6:2 (3:1). Dieses Spiel konnte sich sehen lassen. Beide Mannschaften kamen gut in die Partie, auf beiden Seiten ergaben sich zahlreiche Torchancen. Etwas glücklicher im Abschluss war allerdings die Heimmannschaft. Und die hatte in Andreas Heinz auch einen klasse Torwart, der großen Anteil an dem klaren Erfolg hatte. In der Anfangsphase vereitelte er drei gute Chancen der SG Cornberg/Rockensüß. Sonst hätte die Begegnung vielleicht einen ganz anderen Verlauf genommen.

Tore: 1:0 Philipp Kerst (6.), 2:0 Markus Pittern (23.), 2:1 Jan Bettenhausen (32.), 3:1 Tobias Reinhardt (45.), 3:2 Dominik Baum (47.), 4:2 Tobias Reinhardt (65.), 5:2 Philipp Kerst (77.), 6:2 Markus Pittern (89.).

TV Braach - SV Heenes 1:3 (0:1). Trotz der Heimniederlage war TV-Trainer Lars Schneider mit der Leistung seiner Elf zufrieden: „Wir haben gut mitgehalten, wir hatten die besseren Chancen und hätten einen Punkt verdient gehabt.“

Dass der am Ende doch nicht aufs Konto kam, lag in erster Linie am Heeneser Freistoß-Spezialisten Martin Heyer, der gleich zwei Standards nutzte.

Tore: 0:1, 0:3 Martin Heyer (jeweils per Freistoß, 25., 90+4), 0:2 Andreas Kurz per Konter (90+1), 1:3 Leon Bettenhausen (90+6). (yk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.