Gut besetzte Vorbereitungsturniere für Männer und Frauen in der Großsporthalle

Handball satt in Bebra

Im neuen Trikot am Ball: Der Rotenburger Martin Harbusch. Er ist zum TV Alsfeld gewechselt, der am Samstag am Bebraer Turnier teilnimmt. Foto: Walger

Bebra. Die Handballabteilung des TSV Bebra steht vor ihrem zweiten Turnierwochenende in Folge. Am Samstag werden sechs Männermannschaften zwischen 13 und 20 Uhr auf Torejagd gehen, tags darauf sechs Frauenteams von 11 bis gegen 20 Uhr.

Der Saisonbeginnt naht, die Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Der TSV bietet nun zum elften Mal Gelegenheit, gebündelt Wettkampfpraxis zu sammeln. Diese Gelegenheit werden morgen bei den Männern der Landesligist TV Alsfeld, die Bezirksoberligisten HSG Datterode-Röhrda, VfL Wanfried und HSG Fuldatal-Wolfsanger sowie die MSG Bebra/Lispenhausen I und II nutzen.

Wiedersehen mit Harbusch

Im Team des Titelverteidigers aus Alsfeld stehen einige frühere Spieler des Landesliga-Rivalen TG Rotenburg. Seit dem Sommer zählt auch Martin Harbusch zu ihnen. Die Endrunde wird gegen 17 Uhr beginnen, das Finale soll voraussichtlich um 19.20 Uhr angepfiffen werden.

Am Frauenturnier am Sonntag nehmen die Landesligisten TuSpo Waldau, TSV Wollrode, SV Germania Fritzlar II und die HSG Ruhmetal (Landesliga Braunschweig) teil. Die heimischen FSG Waldhessen I und II runden das Feld ab.

Die Platzierungsspiele sind ab 17 Uhr geplant. Der Sieger soll ab zirka 19 Uhr ermittelt werden.

TSV-Abteilungsleiter Dieter Schweitzer hofft an beiden Tagen auf eine gut gefüllte Tribüne. Das Service-Team um Dietmar Horn und Uwe Hose will für Getränke und Leckereien sorgen.

Unterstützt wird der TSV vom Handballbezirk Melsungen-Hersfeld. Der nutzt die beiden Turniere, um seine neuen Schiedsrichtergespanne zu schulen. (twa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.