1:6-Pleite in Wieseck kann böse Folgen haben

Herber Rückschlag für die Junglöwen

Konnte die Niederlage nicht verhindern: Laurenz Heppding.

Wieseck. Eine bittere Pille musste die A-Jugend des KSV Hessen bei der 1:6 (1:2)-Niederlage in der Hessenliga in Wieseck schlucken. Nicht nur die Pleite stößt bitter auf, sondern, dass die Junglöwen am letzten Spieltag von Verfolger FV Biebrich noch eingeholt werden können, was den Direktabstieg zur Folge hätte.

Zunächst lieferten beide Mannschaften eine ausgeglichene Partie ab, ohne dass sich ein Team Vorteile erspielen konnte. Innerhalb von vier Minuten fast schon das Aus für die Gäste, als Janik Schwarz nicht zu halten war. Kurz vor dem Seitenwechsel keimte neue Hoffnung bei der Mannschaft um Trainer Ede Wolf auf, als Janik Szczygiel der umjubelte Anschlusstreffer noch vor der Pause glückte (41.).

Jetzt kam die stärkste Phase der Gäste, wobei im Abschluss das nötige Glück fehlte. Dann aber war innerhalb von nur vier Minuten alles vorbei: Zunächst traf wiederum Schwarz zum 3:1 (61.) und mit einem Doppelschlag erhöhte Maximilian Wiessner auf 4:1 und 5:1 (63., 64.). Damit war das Spiel gelaufen. Das 6:1 (81.) durch Julian Scheffler hatte nur noch statistischen Wert. (sdx) Foto: Privat/nh

KSV Hessen: Heppding - Szczygiel, Blahout, Demus, Voss (68. Üstün) - Najjer, Rakk (71. Grünewald), Schwechel (82. Ndreu) - Krug, Lensch, Leinhos (77. Eckermann)

• Tore: 1:0, 2:0, 3:1 Schwarz (16., 20., 61.), 2:1 Szczygiel (41.), 4:1, 5:1 Wiessner (63., 64.), 6:1 Scheffler (81.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.