Jugendsportfest: Zwei heimische Fußball-Vereine gewinnen

JSG-Minis siegen

In der Zange: Felsbergs Yahya Tüzün (Mitte) wird hier von Waberns Jonas He (links) und Manuel Platte aus dem Spiel genommen. Foto: Hahn

Felsberg. Zweimal gewannen heimische Vertreter beim Fußball-Jugendsportfest des FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz im Felsburg-Stadion. Bei den E 2-Junioren setzte sich die FSG Gudensberg II durch.

Bei den G-Junioren gewann die JSG Melsungen das Kleinfeldturnier, das am Wochenende ausgetragen wurde.

Insgesamt gab es sechs Turniergruppen, mit der D-Jugend als ältesten Jahrgang. 400 junge Fußballer beteiligten sich bei dem Turnier. „Das war eine Werbung für den Jugendfußball“, schwärmte Theo Podlesak vom ausrichtenden FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz. Bei den D-Junioren setzte sich die JSG Süsterfeld am Ende durch. Das Team des Gastgebers kam auf den dritten Platz.

Beim Turnier der E-Jugend hieß der Sieger Eintracht Baunatal. Dem Gastgeber blieb auch hier am Ende der dritte Platz. Bei den E 2-Junioren gab es mit der FSG Gudensberg II einen heimischen Sieger, vor dem VfL Kassel III, der JSG Neukirchen und dem TuS Fritzlar.

Pokale und Medaillen

Bei den F-Junioren schrammte der Gastgeber knapp am Titel vorbei. Den schnappte sich die SG Schauenburg. Für alle Turniersieger gab es Pokale und Medaillen, die von der Stadtsparkasse Felsberg gestiftet wurden. Die Sieger der D- und E-Junioren erhielten zusätzlich einen Fußball.

Das Turnier der F 2-Junioren gewann der VfL Kassel II vor der FSG Gudensberg II und dem Felsberger Gastgeber. Einen heimischen Sieger gab es dann wieder bei der Endrunde der Jüngsten: Die JSG Melsungen setzte sich vor dem FC Körle und der FSG Gudensberg durch. Insgesamt waren die Mannschaften zwei Tage lang im Einsatz bei der Veranstaltung, die bisher unter dem Namen JSG Felsberg durchgeführt wurde. (dts)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.