Juniorenfußball: B-Junioren der SG Wildeck überraschen Tabellenführer Burghaun

Im Laufduell: Rotenburg/Braach/Lispenhausen (in Weiß) hat gegen Wildeck in dieser Szene und am Spielende die Nase vorn. Foto: Walger

Rotenburg. In der A-Junioren-Kreisliga der Fußballer musste sich die SG Wildeck im Kreisderby der JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen mit 2:5 geschlagen geben.

Paukenschlag dagegen durch die Wildecker B-Junioren: Dem bis dahin ungeschlagenen und bereits als Meister feststehenden Jugendförderverein Burghaun fügte Wildeck die erste Saisonniederlage zu.

A-Junioren Kreisliga Hersfeld-Rotenburg/Lauterbach-Hünfeld: SG Wildeck - JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen 2:5 (0:4). Die personell gebeutelten Gastgeber wurden unter Wert geschlagen. Zwei der drei Elfmeter waren nach Meinung der Platzherren zweifelhaft. Zum Ende kam man noch einmal ein wenig auf und wurde mit zwei Treffern belohnt. Tore: 0:1 Moritz Raabe (18.), 0:2 Max Iwers (20., FE), 0:3 Jan Lukas Wahl (22.), 0:4 Servan Tuere (39., FE), 0:5 M. Raabe (57., FE), 1:5 Pascal Dengel (69.), 2:5 Tim Vaupel (86.).

B-Junioren Kreisliga Hersfeld-Rotenburg/Lauterbach-Hünfeld: SG Wildeck - JFV Burghaun 1:0 (1:0). Die Gäste waren keinesfalls gewillt, den Platz als Verlierer zu verlassen. Das Ziel, ungeschlagen Meister zu werden, zeigte sich auch darin, dass hinter jedem Tor ein Ergänzungsspieler stand, der als Balljunge fungierte. Die heimische Abwehr um den souveränen Keeper Roman Schulte hielt dem Druck des JFV bis zum Schluss stand. Niklas Weber entschied mit seinem Treffer kurz vor der Pause schließlich die Partie. Nick Wirth, Philipp Becker, Elia Notka und Dominik Stark überzeugten. Tor: 1:0 Niklas Weber (40.).

JSG Bebra - SG Wildeck 2:2 (0:0). In dem ausgeglichenen Spiel kämpften beide Teams bis zum Schluss um den Siegtreffer. Max Wilhelm auf Wildecker Seite und Firaz Kaval für Bebra verpassten in der ersten Spielhälfte die Führung. Jeweils per Bogenlampe trafen Marian Wahl und Niklas Weber zum 1:1. Nach dem 2:1 durch Maurice Reyer erhöhten die Wildecker den Druck, was den Gastgebern Kontermöglichkeiten eröffnete, die Kaval mehrfach vergab. Per Handelfmeter sicherte dann Weber der SGW das verdiente Remis. Tore: 1:0 Marian Wahl (49.), 1:1 Niklas Weber (54.), 2:1 Maurice Reyer (58.), 2:2 N. Weber (78., HE).

C-Junioren Kreisliga Hersfeld-Rotenburg: JFV Ulfetal - JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald 2:1 (0:0). Die Gastgeber mussten nach überlegener erster Hälfte kurz nach der Pause den Rückstand hinnehmen. Danach wendeten sie mit Spielübersicht und Kampf das Blatt, und Jannik Ulmer erzielte nach einem Sturmlauf aus der eigenen Abwehr heraus den Siegtreffer. Tore: 0:1 Julius Rogowski (39.), 1:1 Laurenz Hirschfeld (46.), 2:1 Jannik Ulmer (69.).

JFV Aulatal-Kirchheim II - JFV Ulfetal 0:2 (0:1). Die Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando, und D. Sezgin scheiterte zunächst am Pfosten. Tom Wagner machte es dann besser und erzielte nach einem Eckball per Kopf die überfällige Führung. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Partie zusehends, und per Eigentor kam der Gast zum zweiten Treffer. Tore: 0:1 Tom Wagner (25.), 0:2 Eigentor (68.).

JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen I - TSV Kalkobes 2:2 (1:0). Die favorisierten Gastgeber taten sich schwerer als erwartet. Aufgrund der besseren ersten Hälfte führten sie zur Pause verdient. Nach dem Wechsel übernahm der TSV das Kommando und drehte die Partie. Eine Ballstafette über Luca Fischer und Gabriel Zulian verwertete Amjad Domirieh zum Ausgleich. Serkan Günes verpasste durch einen verschossenen Foulelfmeter in der Schlussphase den Siegtreffer. Tore: 1:0 Gabriel Zulian (10.), 1:1 Patrick Pelz (38.), 1:2 Hasebullah Paktiawall Zadran (53.), 2:2 Amjad Domirieh (62.). (bt)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.