Hallenfußball: Kein Rotenburger Team im Viertelfinale

Der Anfang vom Ende: Die SG Rotenburg/Lispenhausen (blaue Trikots) unterlag dem TSV Herfa (weiße Hemden) in der Zwischenrunde mit 1:2. Foto: Walger

Bebra. Kreisoberligist SG Aulatal hat sich bei den Hallenfußball-Meisterschaften des Kreises Hersfeld-Rotenburg den Titel gesichert.

Im Finale setzten sich die Männer aus Kirchheim und Oberaula im Neunmeterschießen gegen den Verbandsligisten SVA Bad Hersfeld durch. durch. Dritter wurde A-Ligist TSV Herfa, der den FSV Hohe Luft bezwang.

Bereits in der Zwischenrunde ereilte die Kreisoberligisten SG Wildeck und SG Rotenburg/Lispenhausen das Aus. Die Erwartungen waren sicherlich höher gewesen.

Die Rotenburger gewannen durch einen Treffer von Steffen Kanngießer etwas glücklich ihr Auftaktmatch gegen den VfB Heringen. Danach mussten sie sich aber dem TSV Herfa und dem SVA Bad Hersfeld geschlagen geben. Damit war das Turnier für sie beendet.

Auch für die Wildcker verlief die Zwischenrunde alles andere als berauschend. Wie in der Vorwoche zogen sie gegen die SG Mecklar/Meckbach/Reilos im torreichsten Spiel der Titelkämpfe mit 3:4 den Kürzeren. Nach dem 1:3 gegen Friedlos waren die Felle endgültig davongeschwommen.

Versöhnlich geriet zumindest Abschluss: Drei Treffer von Sebastian Roth bei Gegentoren von Dennis Apel und Dominik Erdmann bescherten der SGW gegen den B-Ligisten TSV Kalkobes einen Dreier.

Hoffnungen aufs Viertelfinale hatte der Start des TSV Baumbach geweckt. Marcin Michnowskis Treffer brachte den Alheimern gegen den TSV Wölfershausen einen Sieg ein - es sollte allerdings der einzige bleiben.

Bis zur letzten Partie der Zwischenrunde durfte B-Ligist TSV Blankenheim auf den Einzug ins Viertelfinale hoffen. Das 0:0 gegen Aulatal reichte allerdings ganz knapp nicht. Der spätere Kreismeister kam aufgrund des besseren Torverhältnisses eine Runde weiter, die Blankenheimer blieben auf der Stecke. Sonst wären sie überraschend das einzige Team des Altkreises Rotenburg im Viertelfinale gewesen. (bt)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.