Fußball: E-Junioren aus Lispenhausen gewinnen Turnier des TSV Friedewald

SCL landet ganz vorn

Eifrig bei der Sache: Die F-Junioren der JSG Werratal (in Weiß) gegen die Konkurrenz des FC Homberg. Foto: Walger

Rotenburg. 28 Teams kämpften um Tore und Punkte beim zweitägigen Junioren-Hallencup in der Göbel Hotels Arena in Rotenburg, den der TSV Friedewald ausrichtete.

Am Samstagvormittag traten zunächst die U-11-Fußballerinnen an. Hierbei setzte sich die Regionalauswahl Fulda vor den Teams des Stützpunktes Fulda Nord I und dem SC Lispenhausen durch. Im Anschluss wurde ein E-Juniorenturnier ausgespielt. Nach spannenden Partien in der Vorrunde gewann im Finale der SC Lispenhausen gegen den FSG Bebra. Dritter wurde die JSG Rotenburg/Braach, die sich im kleinen Finale gegen den JFV Fuldatal/Ludwigsau behaupten konnte.

Am Sonntag gehörte das Spielfeld den F-Junioren. Nach einem dramatischen Neunmeterschießen ging der TSV Schenklengsfeld als Sieger vor dem SC Lispenhausen aus dem Endspiel hervor. Dritter wurde der TSV Kalkobes vor dem SV Rotenburg I.

Zufriedenheit

Die Verantwortlichen waren zufrieden: Es war ein rundum gelungenes Turnier, bei dem die Kinder viel Freude hatten. Auch das Turnier der Mädchen war aus sportlicher Sicht sehr ansprechend. Die TSV-Macher wollen den Mädchenfußball weiterhin im Auge behalten, um ihn in Waldhessen weiter zu verbreiten, sagte der Jugendleiter des TSV Friedewald, Matthias Hartmann. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.