Ein 0:0 - mehr gestatteten Raßdorfs D-Juniorinnen der Konkurrenz nicht

+
Ungeschlagen Kreismeister geworden: Die D-Junioren-Fußballerinnen von SuFF Raßdorf hatten nach dem letzten Saisonspiel allen Grund, sich ausgelassen zu freuen.

Raßdorf. In einer bis zum Schlusspfiff spannenden Saison haben sich die Fußballerinnen der Sport- und Freizeitfreunde (SuFF) Raßdorf bei den D-Juniorinnen die Kreismeisterschaft gesichert.

Nach den Frauen in der Saison 2012/2013 und den Herren in der Serie 2013/2014 stellt der Verein aus dem kleinsten Wildcker Ortsteils nun zum dritten Mal in Folge einen Titelträger auf Kreisebene.

Mit dem 3:1-Heimerfolg über die JSG Obergeis/Untergeis/Raboldshausen beendeten die jungen Raßdorferinnen ihre erste Saison im Ligenbetrieb ungeschlagen. Drei Punkte beträgt der Vorsprung auf Vizemeiste SV Kathus, zwölf auf den Dritten, den SC Lispenhausen.

Die Wildeckerinnen brachten es auf 13 Siege und ein Unentschieden. Den einzigen Punktverlust gab es im Gipfeltreffen gegen Kathus, das 0:0 endete. Auch das Torverhältnis von 70:7 kann sich sehen lassen. SuFF-Vorsitzender Michael Tann nennt die hohe Trainingsbeteiligung und den Zusammenahlt im Team als wichtige Voraussetzungen für den Erfolg.

Mit besonderem Trainingsfleiß glänzte Nele Wagner. Die meisten Spiele absolvierte Josina Müller, die es auf 13 Einsätze brachte. Die besten Torschützinnen waren Kapitänin Kelsey Klein mit 26 Treffern vor Marie Werner mit 14 und Josina Müller mit neun.

In der gleichen Formation wie bisher werden die Raßdorfer D-Juniorinnen nicht mehr auflaufen können. Vier Meisterinnen steigen zu den C-Juniorinnen des Klubs auf. Doch im Raßdorfer Lager ist man optimistisch, diese Lücken schließen zu können.

Denn es stehen einige Nachwuchsspielerinnen in den Startlöchern und scharren schon mit den Stollen. Sie haben im zweiten SuFF-Team Erfahrungen gesammelt haben.

Die Sparte wächst 

Seit 2003 spielen bei SuFF Raßdorf Mädchen Fußball, seit der Saison 2004/05 kämpfen sie auch um Punkte. Derzeit stellt der Verein drei Mädchenteams, in der kommenden Spielzeit sollen es vier werden.

Daher sind auch Neuzugänge immer willkommen. Fußballbegeisterte Mädchen ab acht Jahren können nach den Sommerferien immer montags und mittwochs ab 17 Uhr zum Schnuppertraining auf dem SuFF-Sportplatz in Richelsdorf kommen. Ansprechpartner sind Björn Katzmann (bsj-katzmann@t-online.de) und Trainerin Carola Claus (carola.claus@gmail.com).

Das Meisterteam der Saison 2014/2015 bildeten: Torhüterin Bianca Treuberg, Nele Wagner, Sarah Bier, Hanna Noll, Josina Müller, Kelsey Klein, Marie Werner, Isabella Küntzer, Julia Grin, Hannah Wehner, Maija Kahles, Lisa-Marie Waschke, Viktoria Roos, Madeleine Varbelow, Emily Roffelsen und Amelie Barthel. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.