Michael Kölz zählt zu den Favoriten

Klappt es diesmal mit dem großen Wurf? Michael Kölz vom PSV Leisnig wurde 2014 in Richelsdorf beim Großen Preis auf FST Dipylon Dritter. Foto: Walger

Fünf Tage Springsport vom Feinsten stehen an. Am Donnerstag beginnt das große Pfingst-Reitturnier im Wildecker Ortsteil Richelsdorf (Kreis Hersfeld-Rotenburg).

Der RFV Richelsdorf wartet erneut mit einem international besetzten Feld auf. Und mit einem Rekord: Es wird 1270 Starts geben - so viele wie noch nie. Fünf hochdotierte S-Springen stehen auf dem Programm. Im Blickpunkt der Reitsportfreunde werden auch die Qualifikationen zum Bundeschampionat der 5- und 6-jährigen Pferde am Sonntag ab 10 Uhr stehen.

Das Finale der Großen Tour, ein Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen, wird am Pfingstmontag ab 14.30 Uhr den sportlichen Höhepunkt bilden. 71 Pferde dürfen dann nicht nur ihre Reiter, sondern auch deren Hoffnungen tragen, den Großen Preis von Richelsdorf abzuräumen.

Zur Titelverteidigung reist Katja Dellert aus dem fränkischen Sonnefeld an. Sie hat im vergangenen Jahr den Großen Preis mit ihrer Stute Que tal für sich entschieden. Mit einer souveränen Nullrunde verhinderte sie den Hattrick des Niederländers Arne van Heel vom RSC Osnabrücker Land. Er hatte 2012 und 2013 gewonnen. Nun bietet sich ihm die Gelegenheit zur Revanche, denn auch er wird wieder antreten.

Aussichtsreich 

Gute Chancen auf den Großen Preis darf sich auch der Vorjahresdritte und Nationenpreisreiter Michael Kölz ausrechnen. Er war kürzlich auf FST Dipylon der große Sieger des Pferdefestivals CSI Redefin. FST Dipylon ist einer der Deckhengste auf dem 200 Jahre alten Landgestüt Redefin.

Für den 30 Jahre alten Michael Kölz war es der erste Triumph beim Großen Preis der Deutschen Kreditbank. In 40,17 Sekunden - also so schnell, wie es seine Kollegen befürchtet hatten - gewann er das Stechen dieser Prüfung, in der es auch um Weltranglistenpunkte ging.

Der Pferdewirtschaftsmeister lebt mit seiner Frau Ellen und Kindern auf Gut Tautendorf in Leisnig. Dort gibt er sein Wissen und seine Erfahrung in Lehrgängen und Reitunterricht weiter. Er hat bereits mehr als 100 Siege in nationalen und internationalen S-Springen vorzuweisen, ist Träger des Goldenen Reiterabzeichens, mehrfacher sächsischer Landesmeister und gehörte auch bei der Deutschen Meisterschaft zu den zehn Besten.

Der Zeitplan

Donnerstag: 12 Uhr Springpferdeprüfung Kl. L, 14.30 Uhr L-Springen, 15.30 Uhr M-Springen.

Freitag: 8 Uhr M-Springen, 12 Uhr Springpferdeprüfung Kl. L für Sechsjährige, 9.30 Uhr Springpferdeprüfung K. L für Fünfjährige, 12.30 M-Springen, 14 Uhr M-Springen Mittlere Tour, 20 Uhr Empfang - danach Auftritt des Alleinunterhalters Jens Krummrich und Tanz.

Samstag: 8 Uhr Springpferdeprüfung Kl. L, 9.30 Uhr M-Springen Mittlere Tour, 14 Uhr M-Springen Amateure, 16 Uhr S-Springen Große Tour, abends steht der Bayrische Abend auf der Reitanlage auf dem Programm.

Sonntag: 8 Uhr M-Springen Amateure, 10 Uhr Springpferdeprüfung Kl. M Qualifikation Bundeschampionat für Fünfjährige, 11 Uhr Springpferdeprüfung Kl. M Qualifikation Bundeschampionat für Sechsjährige, 13 Uhr S-Springen Große Tour, 16.30 Uhr Punktespringprüfung Kl. M

Montag: 8 Uhr S-Springen Finale Mittlere Tour, 10.15 Uhr Gottesdienst, 11.15 Uhr A-Springen, 12 Uhr S-Springen mit Stechen Finale Amateure, 14.15 Uhr Führzügel-Wettbewerb, 14.30 Uhr S-Springen mit Stechen Finale Große Tour

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Klubs unter www.rfv-richelsdorf.de

Von Christina Bode

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.