ESV Ronshausen wollte "eventuelle Störungen gegen den Verein unterbinden"

+
Werner Brückner

Ronshausen. Beurlaubung von Trainer Jürgen Losekam über WhatsApp - der Fußball-A-Ligist nahm dazu nun schriftlich Stellung.

Die Fußball-Abteilung des ESV Ronshausen hat der HNA heute die angekündigte schriftliche Erklärung zur kurzfristigen Trennung von seinem Trainer Jürgen Losekam zwei Spieltage vor Serienende übermittelt. Vier Spieler hatten sich wegen dieses Vorgangs aus der Mannschaft zurückgezogen. Zu einer mündlichen Stellungnahme vor unserer Berichterstattung über die Vorgänge hatten sich drei von der Sportredaktion angesprochene Mitglieder des ESV-Spielausschusses nicht bereit erklärt.

Jürgen Losekam

In der Erklärung des ESV Rosnhausen steht, dass Jürgen Losekam vor einer Woche deshalb über den Kommunikationsweg WhatsApp von seiner Beurlaubung erfahren habe, weil er auf Anrufe nicht reagiert habe. So habe eine vorbereitete schriftliche Kündigung auch nicht bei einem Treffen überreicht werden können.

Der ESV hatte Jürgen Losekam schon Wochen zuvor mitgeteilt, in der kommenden Saison ohne ihn zu planen. Die Beurlaubung vorgezogen habe der ESV, „um nun weitere eventuelle negative Störungen gegen den Verein durch wechselwillige Spieler und den Trainer zu unterbinden“.

Wie bereits berichtet, hat sich der ESV entschlossen, Werner Brückner als neuen Trainer zu installieren. Er solle „mit den gestandenen Spielern und den vielen Jugendlichen der letzten drei Jahre, die er in der A-Jugend trainiert hat, eine neue Einheit finden“.

In der Erklärung des ESV Ronshausen steht außerdem: „Nachdem Trainer Losekam in der Winterpause verpflichtet wurde, konnten zu den vorhandenen 14 Punkten zehn weitere gegen die Mitkonkurrenten geholt werden, der Abstieg war somit vom Tisch.“

Dank an Losekam 

Und weiter heißt es in dem Schreiben des ESV Ronshausen: „Der Verein bedankt sich bei Jürgen Losekam, der sicherlich unter schwierigen Begleitumständen zum ESV gestoßen ist, und wünscht ihm weiterhin sportlichen Erfolg.“ (twa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.