Neue Streckenführung auf beiden Runden

Strandfestlauf ohne Anstiege

Attraktion: Auch bei den Jüngsten ist der Strandfestlauf des LCM ein Hit. Foto: Walger

Rotenburg. Der LC Marathon (LCM) Rotenburg stellt für die dritte Auflage des Strandfestlaufs am Freitag, 3. Juli, einige Neuerungen vor. So wurde der Streckenverlauf optimiert und eine flüssig zu laufende 2,5-Kilometer-Runde ohne die steile Wittichbrücke ausgewählt. Die Fünf- und die Zehn-Kilometer-Strecken sollen amtlich vermessen werden. Damit bietet der LCM erstmalig neben laufinteressierten Breitensportlern auch ambitionierteren Startern Top-Bedingungen auf der jetzt absolut flachen Strecke. Unverändert werden die Bambini- und Schülerstrecken über 650 Meter und 1,3 Kilometer angeboten; ebenso stehen wieder die Teamläufe mit je vier bis fünf Teilnehmern pro Gruppe über fünf Kilometer auf dem Programm. Die neue 2,5 km lange Runde wird am Samstag, 23. Mai, erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Treffpunkt für alle interessierten Sportler ist um 15 Uhr am Marktplatz, wo sich auch Start und Ziel befinden. Gemeinsam soll eine Runde absolviert werden.

Im Anschluss daran lädt der Verein etwa ab 15.30 Uhr zur ersten Rotenburger Stadtführung im Laufschritt ein. Während die Teilnehmer etwa 30 Minuten lang viele Sehenswürdigkeiten der malerischen Rotenburger Fachwerkkulisse gemütlich ablaufen, werden sie von Silke Altmann und ihrem Team mit kurzen Informationen zur Stadtgeschichte versorgt. Beide Angebote sind kostenfrei. Kontakt: www.strandfestlauf.de (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.