Start und Ziel auf Marktplatz

Gute Zeiten sind nicht alles beim Rotenburger Strandfestlauf

+
Beste Laune verbreiten die kostümierten Teilnehmer beim Teamwettbewerb, der auch morgen den Strandfestlauf abschließen wird.

Sportlicher Höhepunkt des  Rotenburger Strandfestes ist der Strandfestlauf des LC Marathon. Er findet am morgigen Freitag zum siebten Mal statt. 

Der LCM-Vorsitzende Bernard Meyer und sein Team laden wieder alle Laufbegeisterten sowie alle, die es noch werden wollen, herzlich zur Teilnahme ein. Start und Ziel liegen auf dem Marktplatz der Fachwerkstadt. 

Das Starterfeld war bislang immer bunt gemischt. Neueinsteiger sowie mehr oder weniger ambitionierte Hobbyläufer können ihr Leistungsvermögen unter Wettkampfbedingungen testen. Einige Asse der Szene laufen dagegen vorneweg und kämpfen um den Sieg, andere Starter eher gegen den inneren Schweinehund. Denn auch nur anzukommen, kann beim Strandfestlauf ein Ziel sein.

Bei den Nordic-Walkern - Start um 20.15 Uhr - zählt die Strecke durch das Fachwerkstädtchen zu einer der beliebtesten in der Region. Selbst die Kleinsten dürfen mitflitzen und sich über eine Medaille freuen, die ihnen gleich bei der Zielankunft um den Hals gehängt wird.

Gespannt darf man sein, ob der Streckenrekord über fünf Kilometer angegriffen wird. Er liegt bei 15:52 Minuten, aufgestellt 2017 von den Erfurter Zwillingen Philipp und Julian Häßler. Zuvor hielt ihn Philipp Stuckhardt.

Eröffnung um 17.45 Uhr

Im vergangenen Jahr revanchierte sich Stuckhardt, der inzwischen von der LG Alheimer zu Grün-Weiß Kassel gewechselt war. Er hängte seine Widersacher kurz vor dem Ziel ab. Allerdings geriet der Streckenrekord nicht in Gefahr. Denn wegen großer Hitze lief das Trio an der Spitze ein taktisches Rennen.

Die hohen Temperaturen hielten Philipp Stuckhardt aber nicht davon ab, eine knappe halbe Stunde nach dem Zieleinlauf noch über zehn Kilometer zu starten - und auch dieses Rennen für sich zu entscheiden.

Den Strandfestlauf eröffnen morgen wie gewohnt um 17.45 Uhr die „Prominenten“, die eine kleine Runde drehen. Danach sind die Bambini über 650 und die Schüler über 1300 Meter an der Reihe.

Die vermessene, 2,5 Kilometer lange flache Hauptstrecke ist bei den Rennen ab 18.30 Uhr zwei oder viermal in Angriff zu nehmen. Zunächst geht es für Starter ab zehn Jahren über fünf km.

Um 19.15 Uhr stehen die zehn Kilometer auf dem Programm. Hier ist das Mindestalter auf 14 Jahre festgelegt. Mit dabei sind auch Staffel-Quartette.

In den beiden Einzel-Wettbewerben werden auch Kreismeistertitel vergeben. Ausgeschrieben sind diese Kreismeisterschaften über fünf Kilometer für Schüler und Jugendliche der Altersklassen U 12 bis U 16, über zehn Kilometer für die U 18, U 20 sowie die Startklassen Frauen und Männer 20 +.

Flinke Beine sind weniger gefragt, wenn zum Abschluss um 20.25 Uhr der Startschuss für den Teamlauf fällt. Fröhliche Läufer in bunten Kostümen sorgten bisher immer für gute Stimmung auf und neben der Strecke.

Anmeldung nur noch vor Ort möglich

Die Frist für die Online-Anmeldung ist bereits abgelaufen. Kurzentschlossene können sich aber bis 30 Minuten vor dem Start in die Listen eintragen lassen. Bei Fragen steht das Helferteam auf dem Marktplatz zur Verfügung.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Homepage des LC Marathon unter lcm-rotenburg.de

Der Zeitplan

17.45 Uhr: Prominentenlauf; 18 Uhr: Bambini, 650 m, vier bis sieben Jahre; 18.20 Uhr: Schüler 1300 m, acht bis 15 Jahre; 18.30 Uhr: 5 km, ab zehn Jahre; 19.15 Uhr: 10 km, ab 14 Jahre und Staffellauf: 20.15 Uhr: Nordic Walking; 20.25 Uhr: Teamlauf über 5 km für jeweils vier oder fünf Starter (Schüler, Jugendliche und/oder Erwachsene).

Von Miriam Bögge und Thomas Walger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.