Torgefährliche Polizisten aus Waldhessen

Die Fußballer der International Police Association, Verbindungsstelle Bebra/Rotenburg, vertreten ihr Bundesland beim nationalen Finale.

Die Mannschaft besteht aus Spielern der Bundespolizei und hatte sich den Landestitel in Korbach gesichert. Damit war das Ticket zur Deutschen IPA-Fußballmeisterschaft in Gera gelöst. Dort geht es für die Waldhessen vom 26. bis 28. Februar um den nationalen Titel. In Korbach hatte sich das Team mit zehn Punkten und 8:2 Toren gegen die Vertretungen aus Alsfeld und Waldeck-Frankenberg durchgesetzt. Im Bild (hinten von links) Jan Purkert, Florian Amend, Benedikt Decker, Lukas Müller-Siebert, (vorne von links) Alexander Moor, Heiko Kunkel, Sascha Köttnitz. (red) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.