Vellmar in Griesheim ohne klare Chance

griesheim. Ihre zweite 0:1 (0:0)-Niederlage kassierten die C-Junioren des OSC Vellmar am zweiten Spieltag der Fußball-Hessenliga. Die Niederlage beim Vorjahres-Elften SC Viktoria Griesheim fiel dank des glänzend aufgelegten Lewis Eguavoen im OSC-Tor knapp aus und war aufgrund des in der Schlussminute gefallenen Treffers auch unglücklich, aber unter dem Strich verdient.

„Ein Punktgewinn wäre schmeichelhaft gewesen“, gibt Frank Freier angesichts vieler Fehlpässe zu. Der Trainer hatte keine klare Chance seines Teams gesehen, dafür aber acht klasse Paraden von Eguavoen. „Außer ihm haben alle einen rabenschwarzen Tag erwischt“, sagte Freier, der den Ausfall von fünf Spielern hatte kompensieren müssen. (srx)

Vellmar: Eguavoen – Winter (41. Braul), Hildebrand, Schmidt, Müller – Spatz – Yahsi (65. Lange), Jozanovic – Berger, Adarghal (58. Schröder), Vinci.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.