Rotenburg/Lispenhausen bekommt es auf Hessenebene mit Futsal-Spezialisten zu tun

Viertelfinale ist das Ziel der SG

In seinem Element: Rückkehrer Steffen Kanngießer (rechts) trägt wieder das Trikot der SG Rotenburg/Lispenhausen. Foto: Walger

GRÜNBERG. „Grünberg, wir kommen zur Hessenmeisterschaft“, war nach dem Gewinn der Futsal-Hallenkreismeisterschaft auf der Homepage der SG Rotenburg/Lispenhausen zu lesen. Am Wochenende ist es nun soweit: Die Ankündigung setzen die Kicker von Trainer André Köthe am Sonntag in der Heimat des Hessischen Fußball-Verbandes, der Sportschule Grünberg, in die Tat um.

19 Mannschaften gehen bei den Männern an den Start. Dabei handelt es sich um neun Teams, die sich über Fußball- Kreismeisterschaften qualifiziert haben, und um zehn reine Futsal-Mannschaften.

Die Vereinigten aus Rotenburg und Lispenhausen müssen sich in der Staffel B mit Germania Ober-Roden, TuS Hornau Futsal, Germania Niederrodenbach und dem FT 1848 Fulda messen. „Wir freuen uns auf Grünberg und wollen guten und erfolgreichen Futsal-Sport zeigen, wissen aber auch, dass wir gegen eingespielte Futsal-Teams noch einiges lernen können“, sagt Coach Köthe vor dem Auftritt seiner Elf.

Mit einem eher unbeschriebenen Blatt bekommt es die SG im Auftaktmatch ab 9.48 Uhr mit dem Hanauer Kreisvertreter Germania Niederrodenbach zu tun. Danach geht es aber Schlag auf Schlag. Gegen Futsal-Regionalligist Germania Ober-Roden, der noch um den Klassenerhalt bangt, hängen die Trauben hoch. Auch der dritte Gegner, der frischgebackene Hessenliga-Vizemeister TuS Hornau Futsal, ist nicht von schlechten Eltern.

Das letzte Gruppenspiel steht um 12.45 Uhr gegen die Fuldaer Turnerschaft 1848 an. Der Kreisoberligist konnte sich bei der Fuldaer Endrunde um die Futsal-Kreismeisterschaft gegen höherklassige Teams behaupten und wurde überraschend Vizemeister.

Für SG-Torjäger Steffen Kanngießer und sein Team wird die Teilnahme kein Zuckerschlecken, chancenlos ist man aber nicht. Kann man das Spielniveau von Bebra halten - personell wird es keine großen Änderungen geben -, ist das Erreichen des Viertelfinales ab 15 Uhr durchaus keine Utopie. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.