Weiterode trifft im Verbandsliga-Derby auf Richelsdorf

Spitzenspieler in Richelsdorf: Hans-Jörg Schubert geht für den TTC auf Punktejagd. Foto: Walger

Weiterode. In der Tischtennis-Verbandsliga kommt es am Samstag zum Derby. Der TTV Weiterode erwartet den TTC Richelsdorf. Erster Ballwechsel ist um 19 Uhr in der Weiteröder Schulturnhalle.

Das Gästeteam um Spitzenspieler Hans-Jörg Schubert rangiert derzeit mit acht Zählern Rückstand zum rettenden Ufer knapp vor dem einstigen Aushängeschild des Tischtenniskreises aus Heringen auf dem vorletzten Platz. Dennoch wollen sich die Weiteröder von der Tabellensituation nicht blenden lassen und gehen von einem ähnlich knappen Match aus wie beim 9:5-Erfolg im Hinspiel, wohl wissend, dass Nachbarschaftsduelle ihre eigenen Gesetze haben.

Die Trümpfe der Wildecker liegen im dritten Paarkreuz. Dort konnte der von vorne nach hinten gerückte Michael Borken mit einer 5:2- Einzelbilanz überzeugen. Zudem bildet er an der Seite von seinem Partner Karl Simon ein sehr erfolgreiches Doppel. Mit einem Sieg kann der TTV seine derzeitige Position hinter den Spitzenteams aus Hofgeismar und Felsberg sichern - Richelsdorf ist zwar mit einigen Partien in Rückstand, der Rückstand auf die rettenden Plätze erscheint allerdings gar zu groß. Eine weitere Partie bestreiten die Richelsdorfer schon am Sonntag ab 12 Uhr bei Stadtallendorf II. Auch beim Tabellenfünften ist der Vorletzte naturgemäß Außenseiter.

Die Verbandsliga-Damen des TTC Richelsdorf treten ab 15 Uhr beim TTC Bottenhorn an. Die Schwestern Claudia Richter und Cornelia Ries sind auch wieder fit und kehren ins Team zurück. In der Vorrunde gab es ein 7:7. Wenn die Wildeckerinnen jedoch die Abstiegsrelegation vermeiden wollen, sollte ein Sieg das Ziel sein. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.