SVA will gegen Eschwege Nerven wahren

Asbach. Spieltag Nummer 30 beschert dem SVA Bad Hersfeld in der Fußball-Verbandsliga ein Heimspiel: Am Samstag (15.30 Uhr) treffen die Asbacher auf den SV Eschwege 07.

Nur noch drei Punkte beträgt der Vorsprung der Asbacher auf einen Abstiegsplatz. Vorsicht ist übrigens vor Eschweges bestem Torschützen geboten: Stephan Hoffmann hat in dieser Spielzeit schon 15 Tore erzielt. 23 Treffer kann SVA-Mannschaftskapitän Sebastian Schuch dagegenhalten. Und das sind immerhin knapp die Hälfte der 49 Saisontore des SVA.

Schuchs Trainer Fabian Kallée sagt: „Wir sind uns nach zwei Niederlagen der Situation bewusst – aber wir verfallen nicht in Panik. Wir brauchen noch Punkte, aber wir haben ein Polster, das die anderen Teams sicher gern hätten.“ Bis auf Alexander Ebinger ist der SVA komplett.

In der Gruppenliga lastet der ganz große Druck nicht mehr auf der SG Hessen SpVgg. Hersfeld: Nach vier Punkten aus den letzten beiden Begegnungen kann die Elf recht entspannt in die letzten drei Saisonspiele gehen. Das erste bestreiten die Hersfelder am Samstag gegen Eichenzell.

Sperren abgelaufen

Die Partie gegen den Tabellenvierten wird um 15 Uhr im Stadion an der Oberau angepfiffen. Weil Daniel Pfalzgraf, Dominik Oelschläger und Jonas Kammerzell nach ihren Sperren wieder zurückkehren, entspannt sich auch die personelle Situation.

Heimspiel für die SG Niederaula/Hattenbach im Kampf um den Klassenerhalt. Die Mannschaft um Trainer Norbert Rickert empfängt am Sonntag (17.30 Uhr) die SG Bronnzell. Derzeit sind die Niederaulaer Zwölfter mit 33 Zählern. Ob das zum Klassenerhalt reicht, ist für Trainer Rickert fraglich.

Mike Lindemann, Trainer der FSG Hohenroda, rechnet nicht damit, dass sein Team Zählbares ergattert beim frisch gebackenen Meister SG Bad Soden. Dabei braucht der Neuling noch dringend Punkte, hat er doch vier weniger als der Rivale aus Niederaula auf dem Konto. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.