Frauen-Handball: Wieder ein hochkarätiges Feld beim Bebraer Bankverein-Cup

Fünf neue Teams dabei

Sie sind wieder dabei: Die Frauen aus Blomberg haben noch keine Auflage des Bankverein-Cups verpasst. Als Drittligist zählen sie zu den Favoriten dieses Bebraer Handball-Turniers, das am Samstag und Sonntag stattfindet. Foto: Walger

Bebra. Eines steht bereits vor dem ersten Wurf fest: Beim Bankverein-Cup der Handballerinnen in Bebra wird es am Wochenende keine Titelverteidigung geben. Denn das Team von Germania Fritzlar, das in den vergangenen fünf Jahren viermal gewonnen hat, nimmt diesmal nicht teil.

Wer aber wird der Nachfolger? Nimmt man die Klassenzugehörigkeit als Maßstab, dann sollten die HSG Osterode und die HSG Blomberg-Lippe II die besten Karten halten. Denn sie gehören der 3. Liga an. Die Frauen aus Ostwestfalen, deren erste Garnitur in der 1. Bundesliga angesiedelt ist, dürfen sich mit Fug und Recht als Stammgäste des Bebraer Turniers bezeichnen. Die HSG Blomberg-Lippe II hat noch keine Auflage des Bankverein-Cups verpasst.

Eröffnung gegen Ruhla

Sie eröffnet auch das diesjährige Turnier in der Großsporthalle am Samstag um 12 Uhr gegen die TSG Ruhla (Thüringenliga). Dritter im Bunde der Gruppe A und Außenseiter ist TuSpo Waldau aus der Landesliga Nord.

Die HSG Osterode/Harz bekommt es zum Auftakt in der Gruppe B um 13.15 Uhr mit dem SC Alstertal-Langenhorn (Oberliga Hamburg/Schleswig- Holstein) zu tun. Diese Staffel wird komplettiert vom hessischen Oberligisten SU Mühlheim. Neben Dauergast HSG Blomberg-Lippe II werden also fünf Teams erstmals in Bebra zu sehen sein.

Geleitet werden die Partien wieder von Schiedsrichtergespannen des Hessischen Handballverbandes, die sich auf höhere Aufgaben vorbereiten sollen.

Das letzte Gruppenspiel werden zum Abschluss des Samstags ab 18.15 Uhr die HSG Osterode/Harz und SU Mühlheim bestreiten.

Halbfinals Sonntag ab 11

Am Sonntag geht es ab 11 Uhr mit den Halbfinals weiter. Die beiden Gruppendritten streiten sich anschließend ab 13.20 Uhr um den fünften Rang. Das Spiel um Platz drei wird um 14.30 Uhr angepfiffen.

Ab 15.40 Uhr folgt der Höhepunkt des Bankverein-Cups: Dann geht es für die beiden besten Mannschaften um den Turniersieg.

Von Thomas Walger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.