Bezirksliga A: Wesertal II schlägt Langenthal

27:21 - Gastgeber gewinnen Derby

Konzentriert beim Siebenmeter: Torben Alberding hatte mit Langenthal in Oedelsheim das Nachsehen. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Bezirksliga A konnte die HSG Wesertal II mit dem 27:21-Derbysieg über den TSV Langenthal wichtige Punkte holen. Die MSG Calden/Ahnatal II kassierte eine 22:36-Heimklatsche gegen den Fünften HSG Twistetal II.

Wesertal II - Langenthal 27:21 (14:9). Eine klare Sache war das Derby für die HSG Wesertal II, die den TSV Langenthal in Oedelsheim mit 27:21 in die Schranken verwies. Damit revanchierte sich die HSG-Zweite nicht nur für die 24:31-Hinspielniederlage, sondern verbesserte sich in der Tabelle auch auf Rang acht. Dagegen fiel Langenthal auf Platz elf zurück. Die Gäste waren völlig von der Rolle. Ein schlechtes Abwehrverhalten führte zu einer schnellen Wesertaler 3:0-Führung.

Ein über weite Strecken behäbiger und einfallsloser TSV-Angriff ließ die Gastgeber über 9:5 auf 14:8 davonziehen. Nach dem Seitenwechsel nutzte der Gast eine kleine Schwächephase der Gastgeber, um auf 16:13 zu verkürzen. Nach einer Auszeit zog Wesertals Zweite aber das Tempo wieder an und entscheidend auf 19:14 und 25:17 davon.

Langenthal: Weber - Schäfer, P. Weifenbach (4), N. Weifenbach (5), Hanses, Temme (1), Kohlstädt (5/4), T. Alberding (1), Humburg, Schubert (1), Kornhoff, Thunecke, Koch (4).

Tore Wesertal: nicht gemeldet. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.