Verbandsliga: Am Samstag letztes Heimspiel für Dörnberg vor dem Abstieg

FSV auf Abschiedstour

Ein Bild aus besseren Tagen: Andreas Hake musste sein Amt als FSV-Trainer aus gesundheitlichen Gründen abgeben, Tobias Gunkel ist verletzt. Beide werden aber am Samstag beim vorerst letzten Verbandsliga-Auftritt des FSV dabei sein. Foto: zhj

Dörnberg. An den letzten beiden noch ausstehenden Spieltagen der Fußball-Verbandsliga Nord begibt sich der FSV Dörnberg auf Abschiedstournee. Seit dem vergangenen Wochenende steht der Abstieg fest. Dennoch hofft die Mannschaft, dass am Samstag noch einmal viele Zuschauer ins Bergstadion kommen. Im letzten Heimspiel hat der Tabellenvorletzte den SV Adler Weidenhausen zu Gast. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

„Wir wollen uns von unseren Anhängern mit einer ordentlichen Leistung verabschieden“, sagt Matthias Thomsen. Der Abteilungsleiter wünscht sich natürlich einen Sieg. Doch das wird schwer, denn die ohnehin personell arg gebeutelte Mannschaft muss wohl erneut umgebaut werden. Die beiden Verteidiger Tobias Gunkel und Daniel Jäger sowie der Offensivmann Florian Müller verletzten sich im letzten Spiel in Lehnerz und schieden nach 45 Minuten aus. Ihr Einsatz am Samstag gegen den Tabellensechsten aus dem Meißnerland ist fraglich.

Gefrustet oder niedergeschlagen sei das FSV-Team trotz des Abstiegs aber nicht. „Wir haben die Sache schon lange realistisch eingeschätzt“, betont Thomsen. Ähnlicher Meinung ist Andreas Hake, der sein Amt als Trainer in Dörnberg zur Winterpause wegen gesundheitlicher Probleme niederlegen musste und von Bernd Hüter abgelöst wurde. „Ich habe schon vor der Saison prophezeit, dass der Ligaverbleib ungemein schwer werden wird.“ Der Fußballlehrer wird sich übrigens den vorerst letzten Verbandsliga-Auftritt des FSV auf dem Kunstrasenplatz am Samstag ansehen. (zhj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.