SHG-Zweite hielt in erster Halbzeit mit: Absturz kam nach 20 Minuten

Hofgeismar. Beim Tabellenführer Dittershausen hielt die SHG Hofgeismar/Grebenstein II in der Anfangsphase mit, musste sich am Ende aber klar mit 23:38 (13:19) geschlagen geben.

So bleibt bleibt die SHG-Zweite im Tabellenkeller. Sie hat fünf Pluspunkte, das punktgleiche Trio am Tabellenende hat vier.

Die SHG trat ersatzgeschwächt beim Spitzenteam Dittershausen an, wo es am Ende die erwartete Niederlage gab. Die Anfangsphase verlief allerdings recht verheißungsvoll für die Gäste, die in den ersten 20 Minuten ständig mit einem oder zwei Toren führten. Gestützt auf eine bewegliche Abwehr spielten sie ihre Angriffe gut und erfolgreich aus.

Die Wende kam nach einer Auszeit beim Stand von 11:10. Dittershausen wechselte den Torhüter und den Mittelmann und stellte sich nun mit seiner Deckung besser auf die Angriffe der SHG ein. Die hochmotivierten Gastgeber bestraften nun jede Nachlässigkeit der Gäste und zogen bis zur Pause auf 19:13 davon. Kurz nach der Pause gelangen der SHG-Zweiten zwar zwei schnelle Tore zum 15:20, doch mangels Wechselmöglichkeiten ließen danach Kraft und Konzentration nach, so dass die TSG unaufhaltsam bis auf 38:23 davonzog. Trotz der hohen Niederlage kämpfte die SHG bis zum Schluss.

Hofgeismar/Grebenstein II: Hobein, Wicke - Maiterth (6), Kramski (5), Manß (4), Lambrecht (3), Kurban (2), Schwarz, Nebenführ, Müller (je 1), Kurth. (zmw)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.