Fußball-Gruppenligist wird von Marco Siemers trainiert

Acht neue Spieler für Hombressen/Udenhausen

+
Neuzugänge bei Hombressen/Udenhausen: Co-Trainer Dominik Lohne (hinten von links) mit Nico Siebert, Justin Schmidt, Mike Zeller, Neu-Trainer Marco Siemers, (vorne von links) Sören Schmidt, Noah Winter und Tobias Mirwald. 

Viele neue Gesichter gibt es beim Fußball-Gruppenligisten SG Hombressen/Udenhausen. Ein neuer Trainer und acht neue Spieler sind ein deutliches Zeichen, dass die Vereinigten auch in dieser Saison etwas bewegen wollen.

Die Stimmung bei der Vorstellung des Kaders war bestens. „Ich freue mich richtig darauf, mit diesen Jungs zusammen zu arbeiten“, sagte Neu-Trainer Marco Siemers, der vom Kreisoberligisten TSV Zierenberg kam und Tobias Krohne ablöste.

Nach einem dritten und vierten Platz möchte die SG nun gern den großen Wurf schaffen und ganz oben mitmischen. „Das wird kein leichtes Unterfangen,“ so Siemers, der den TSV Rothwesten und KSV Hessen Kassel II ganz oben auf der Liste hat. Die Absteiger hätten keinen großen personellen Aderlass zu verkraften. „Ich könnte mir vorstellen, dass diese beiden Teams die Rollen von Sandershausen und Grebenstein einnehmen.“

Einen Platz unter den ersten fünf Teams will der 47-Jährige, der seit 2005 im Trainergeschäft tätig ist, auf jeden Fall erreichen. Neu bei der SG ist Nico Siebert von der TSV Immenhausen. Tobias Mirwald kehrte aus Carlsdorf zurück. Justin Schmidt (A-Jugend Grebenstein), Noah Winter, Sören Schmidt, Mike Zeller (alle eigene Jugend), Jannik Köhler (SG Reinhardshagen) und Roman Skrzypczak (TSV Hümme) gehören ebenfalls zum 26-köpfigen Aufgebot.

Mit Bastian Jenzowski und Nico Töppel sind zwei Akteure zu Siemers Ex-Klub TSV Zierenberg abgewandert.

In den nächsten Wochen wird der SG-Coach viel Wert auf Abwechslung bei den Übungseinheiten legen. „Die Mischung aus Kraft, Ausdauer und Taktik muss stimmen. Wir werden deshalb viel mit dem Ball arbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.