Ahnatal/Calden hofft auf nächsten Sieg

Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim - Ahnatal/Calden, Samstag, 18 Uhr, Bergheim. Nach der Kirmespause wird es für die Handballer des HSG Ahnatal/Calden mit dem Spiel bei der HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim wieder ernst. In der Halle in Bergheim will Ahnatal/Calden an die Leistung aus dem letzten Spiel in Waldau anknüpfen, als ein vor allem in der Höhe überraschender 41:23-Erfolg heraussprang. Nun wollen sich die Vereinigten mit einem weiteren Sieg etwas weiter vom Tabellenende distanzieren, denn die auf dem vorletzten Rang liegenden Wildunger haben auch erst vier Pluspunkte auf dem Konto. Sie sind gerade nach der letzten 27:31-Pleite gegen Waldau unter Druck. Diese Ausgangslage will Ahnatal/Calden bei dem angeschlagenen Gegner nutzen und von Beginn an hochkonzentriert ins Spiel gehen. In der Vorsaison konnten beide Spiele mit 31:25 und 37:24 gewonnen werden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.