Calden/Meimbressen fährt zum Drittletzten

Alter: „Da können wir uns doch nur blamieren“

nein

Calden – Vergangene Woche ging es gegen den Tabellenvorletzten und an diesem Wochenende reist die SG Calden/Meimbressen zum Drittletzten, der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, Anpfiff am Sonntag um 15 Uhr in Herleshausen.

Es wäre also perfekt für die Vereinigten, wenn sie wie letzte Woche gegen Bosporus, den Hinspielerfolg wiederholen könnten. Gegen den Wiederaufsteiger fiel der Vorrundensieg mit 6:1 sehr deutlich aus. Doch davon will Caldens Trainer Jens Alter nichts wissen. Er weiß in seiner fünften und letzten Saison auf dem Kaiserplatz wie launisch seine Mannschaft sein kann. „Da können wir uns doch nur blamieren und das wäre nicht das erste mal“, appelliert Alter an seine Spieler genau so konzentriert zu Werke zu gehen wie am letzten Spieltag, als endlich der erste Auswärtssieg gelang.

Doch überzeugend war der Sieg für Alter auch noch nicht. „Spielerisch müssen wir uns noch verbessern und gerade bei einem Gegner, der sich gegen den Abstieg stemmt musst du es spielerisch lösen“, gibt Alter zu Protokoll.

Das Wort „Abstieg“ möchten sie eigentlich aus der Caldener Kabine verbannen und in der Tat ließe ein weiteres Erfolgserlebnis den Tabellenelften erst einmal unten herausschnellen, bei drei Direktabsteigern wären es dann mindestens elf Punkte Vorsprung. Eine Niederlage würde allerdings die Sorgenfalten in das Gesicht des Trainers treiben, macht Alter auch deutlich.

Die Caldener müssen noch einmal auf Marko Utsch verzichten und Stürmer Dennis Dittmer ist schon wieder angeschlagen und dennoch ist der Kader groß genug um dies zu kompensieren, ist sich der SG-Coach sicher.

Die SG Herleshausen/N./U. hat in diesem Jahr schon zwei Punktspieleinsätze hinter sich und ging dabei zwei mal leer aus, allerdings hat sie vor der Winterpause die letzten beiden Heimspiele nicht verloren und dabei unter anderem Wettesingen/B./O. mit 4:1 geschlagen.    zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.