Für Wolfhagen sind im Kampf gegen den Abstieg drei Punkte gegen den Vellmar II Pflicht

...der andere FSV in den Tabellenkeller

Leicht angeschlagen: Der Wolfhager Ibrahim Chahrour (Mitte) verletzte sich im Training leicht. Sein Einsatz am Sonntag ist noch nicht ganz sicher. Foto: zih

Wolfhagen. Vellmar II, Grebenstein und Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, heißen die letzten drei Gegner in dieser Saison für den FSV Wolfhagen. Vier Punkte aus diesen drei Spielen sollten reichen, um die Klasse zu halten. Da es gegen Grebenstein nächste Woche schwierig wird, steht die Mannschaft von Trainer Michael Briehl am Sonntag um 15 Uhr in der Pflicht, Punkte zu holen.

Ein Sieg wäre für den zuletzt arg gebeutelten FSV eine Art Befreiungsschlag. Ein Unentschieden, wie beim 2:2 in der Vorrunde, oder gar die siebte Nullnummer in Folge würde die Restsaison für den FSV hingegen zur weiteren Zitterpartie machen.

Denn dann könnte der Vorsprung zu den direkten Fahrstuhlplätzen nach unten auf nur noch einen einzigen Zähler zusammenschmelzen. Aber auch die Vellmarer Hessenligareserve wird keine Gastgeschenke verteilen. Rein rechnerisch ist sie noch nicht gesichert.

Es wird also ein Kampf auf Biegen und Brechen erwartet. Michael Briehl fordert von seinen Spielern aber neben Kampf auch, dass sie endlich einmal ihre Chancen konsequent nutzen. Denn was die Rot-Weißen in den vergangenen Begegnungen an hochkarätigen Einschussmöglichkeiten liegen ließen, war schon atemberaubend.

So gilt es für den FSV, seine Heimschwäche – nur drei von 13 Spielen wurden auf der Liemecke gewonnen – zu beenden. Gegen Vellmar könnte es glingen: Die OSC-Zweite gewann drei ihrer 13 Auswärtsspiele.

Briehl interpretiert die Aufgabe fast schon als Schicksalsspiel. „Jeder einzelne Spieler muss wissen und sich dementsprechend präsentieren, dass wir nach dem Schlusspfiff der Dreier für uns reklamieren.“ Personell kann der FSV-Coach mit einem Fragezeichen auf den Kader der vergangenen Wochen bauen. Fraglich ist aber der Einsatz von Ibrahim Chahrour, der sich im Training verletzte. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.