Handball Bezirksliga Männer: HSC Zierenberg II- TSG Dittershausen II 36:31 (16:17)

Auch die HSC-Zweite gewinnt deutlich

Zierenberg. Nach dem Unentschieden im Hinspiel sicherten sich die Zierenberger nun in eigener Halle einen 36:31 (16:17)-Erfolg gegen die TSG Dittershausen II.

Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und gingen bald mit fünf Treffern in Führung, bevor die HSCer richtig im Spiel waren. Doch dank der guten Einstellung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung verkürzten die Hausherren bis zur Halbzeit auf 16:17 und sicherten sich so die Möglichkeit eines Erfolgs.

In der zweiten Spielhälfte hatten sich die HSCer besonders in der Abwehr gefangen und ließen die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Diese bissen sich entweder in der HSC-Abwehr fest oder scheiterten am gut aufgelegten Jakob Bodendieck im Tor.

Im Angriff drückten besonders Michael Foschum und Tore Pfeiffer dem Spiel ihren Stempel auf und stellten die Gästeabwehr vor unlösbare Aufgaben. Sie erzielten allein 26 der 36 HSC-Tore.

Diese gezeigte Leistung macht Lust auf mehr und bleiben alle Spieler fit, so dürfte der eine oder andere Sieg in den kommenden Wochen noch möglich sein.

Zierenberg: Bodendieck (Tor), Gleissner, Greschek, John 4, Schäfer 3, S. Foschum 2, A. Rudolph 1, Gluschkow, M. Foschum 15/8, Pfeiffer 11. (eg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.