Sand ist zu Gast beim Melsunger FV

Aufgalopp für die Schlüsselspiele

Offensivstark : Pascal Itter,hier ein Archivbild, will seine Torgefährlichkeit auch in Melsungen unter Beweis stellen. Foto: Hofmeister

Sand – Der SSV Sand steht am Sonntag (15 Uhr) als Tabellenzweiter der Fußball-Verbandsliga vor einer vermeintlichen Pflichtaufgabe beim sieglosen Vorletzten Melsunger FV 08. Doch alleine schon das Aufeinandertreffen mit Ex-Trainer Peter Wefringhaus macht diese Partie schon zu etwas Besonderem für die Deppe-Elf. Dazu haben wir einige Fragen und Antworten zusammengestellt.

Wie wird das Wiedersehen mit Peter Wefringhaus bewertet?

Das ist für den SSV ein unberechenbarer Faktor. Wefringhaus steht für die erfolgreichste Zeit des Sander Fußballs, mit zwei Vizemeisterschaften in der Verbandsliga. „Er wird wissen, wie er seine Mannschaft optimal auf uns einstellen kann“, sagt SSV-Pressesprecher Jörn Bochmann.

Was kann noch unberechenbar sein?

Die Sander dürfen sich nicht von der eindeutigen Tabellensituation blenden lassen. Sie stehen drei Punkte hinter Spitzenreiter Flieden, die Melsunger sind mit nur zwei Zählern Schlusslicht. Doch schon beim 0:0 gegen den Vorletzten Körle hat der SSV unnötig Punkte liegen gelassen. Zieht man die letzten Heimspiele des MFV heran, gibt es auch keinen Grund diesen Gegner zu unterschätzen. Gegen Johannesberg und den CSC 03 gab es nur zwei ganz knappe Niederlagen und gegen Weidenhausen konnte ein Remis abgetrotzt werden.

Wie sind die Aussichten für den SSV Sand?

In den nächsten vier Wochen stehen sogenannte Schlüsselspiele auf dem Programm, unter anderem gegen die Absteiger und Mitkonkurrenten in der Spitzengruppe aus Hünfeld und Flieden. Da ist ist die Aufgabe in Melsungen erst einmal ein vergleichbarer leichter Aufgalopp.

Wie verliefen die Auswärtsspiele bisher?

Auf des Gegners Platz hat der SSV erst acht Tore erzielt, zweimal blieben die Deppe-Schützlinge ohne eigenen Treffer und konnten dementsprechend auch zweimal den Platz nicht als Sieger verlassen.

Was sind die größten Unterschiede zwischen Melsungen und Sand?

Es sind nicht nur die 24 Punkte in der Tabelle. Alleine die beiden SSV-Stürmer Pascal Itter und Jan-Philip Schmidt bringen es mit 14 Treffern auf vier mehr als die gesamte Mannschaft des Wiederaufsteigers.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.