Fußball-Kreisliga B: Jacob Dittmer lässt SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II jubeln

Aufsteiger feiert jungen Hüpfer

Zur Sache: Der Breunaer Daniel Bonnet (links) kommt vor dem Ehlener Marcel Szlazas an den Ball. Foto:  Michl

hofgeismar/wolfhagen. Zum Saisonstart der Fußball-Kreisliga B bekam der aus der Kreisoberliga abgestiegene und freiwillig zwei Klassen tiefer gewechselte und jetzt im Neuaufbau befindliche SV Ehlen einen Dämpfer. Die Habichtswälder mussten sich beim Aufsteiger SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Mit Ostheim/Zwergen/Liebenau sorgte ein weiterer Aufsteiger für eine Überraschung, behielten die Vereinigten doch beim TSV Zierenberg II mit 2:1 die Nase vorn.

Altenhasungen/Oelshausen/Istha II - Weser/Diemel II 2:0 (0:0). Die Erpetaler besaßen von Anfang bis Ende eine klare Dominanz und hätten den Chancen nach ein Schützenfest feiern können, was neben dem leichtfertigen Verschenken guter Einschussmöglichkeiten aber auch mehrfach der Pfosten und die Latte verhinderten. So war Weser/Diemel mit den Treffern von Fitim Rizani (48., 68.) noch gut bedient.

Zierenberg II - Ostheim/Zwergen/Liebenau 1:2 (0:1). Ganz lange Gesichter bei den Platzherren, die gegen den Aufsteiger mit wenigen Ausnahmen nie ihrer Favoritenrolle gerecht werden konnten. Ein enttäuschter TSV-Trainer Sebastian Schäfer: „Meine Mannschaft blieb weit hinter den Erwartungen zurück, der Sieg der Gäste geht voll in Ordnung.“ Er hätte durchaus noch höher ausfallen können, doch TSV-Torwart Manuel Werhahn erwischte einen Supertag. Gegen die Treffer von Sebastian Bischof (22.) und Marcel Thiele (75., FE) aber war er machtlos. Zwischenzeitlich hatte Xevdet Rizani (54.) ausgeglichen. Platzherrenspieler Thomas Köhler (81.) sah Gelb-Rot.

Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - Ehlen 2:0 (0:0). Im ersten Durchgang konnten die Ehlener den Vereinigten noch Paroli bieten, ohne jedoch vor dem Breunaer Gehäuse für Gefahr zu sorgen. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Vereinigten klar das Heft in die Hand, sie ließen gegen den chancenlosen Gegner aber beste Einschussmöglichkeiten sträflich liegen. Ausnahme war der noch A-Jugendliche Jacob Dittmer (60., 80.), der in seinem ersten Seniorenspiel im Doppelpack den hochverdienten Dreier für den Aufsteiger in trockene Tücher wickelte.

Reinhardshagen II - Obermeiser/Westuffeln II 6:0 (3:0). Auch in dieser Höhe absolut verdient war der Erfolg des ersten Tabellenführers der neuen Saison in der B-Liga. Reinhardshagens neuer Trainer Leonardo Marino konnte gleich an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Jörg Andrecht anknüpfen. Eddy Morosetti (13.), Wilko Wenzel (35.) und Kevin Wiegand (44.) hatten bis zur Pausenerfrischung schon für klare Verhältnisse gesorgt. Sebastian Kühne (57.), Wiegand (75.) sowie Kevin Loos (88.) machten das halbe Dutzend gegen die harmlosen Gäste voll.

Ersen II - Espenau II 4:2 (1:1). Gerechtes Unentschieden nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit auf dem Erser Berg. Andi Veli brachte die SV-Reserve nach sechs Minuten in Führung, Kevin Grebe (27.) glich aus. Mit einem Freistoß und per Foulelfmeter brachte Christian Köster (53., 56.) die Platzherren auf die Siegerstraße. Das 2:3 (80.) für die Espenauer Reserve von Amarildo Kadiu beantwortete Ersen II mit dem 4:2 in der letzten Spielminute durch Grebes zweiten Treffer.

Hombressen/Udenhausen II - Schachten/Burguffeln 0:2 (0:2). Die Kreisoberligareserve verschlief die erste halbe Stunde. Da legten die Gäste mit den Treffern von Berat Miftari (7.) und Andre Till (30.) den Grundstein zu einem gelungenen Saisonstart. In den restlichen 60 Minuten war die Elf von Sergio Neves ein ebenbürtiger Gegner.

Immenhausen III - Dörnberg III 2:1 (0:0). Feiner Auftakterfolg zur B-Liga-Premiere im Duell Auf- gegen Absteiger für die Immenhäuser Dritte. Julian Ditzel sorgte für das 1:0 (46.). Elf Minuten später der Ausgleich durch Tobias Noll. Die Entscheidung gelang dem ehemaligen Gruppenligaakteur Marvin Göhrke in der 76. Minute. „Ein gelungener Einstand, der Schwung für die ersten Wochen verleiht“, meinte Immenhausens Abteilungsleiter Siegfried Exner. (nh/zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.