Schachten/Burguffeln erwartet Deisel – Obermeiser/W. gegen Holzhausen

Kreisliga A: Der Aufsteiger stapelt tief

Kaum zu stoppen war Berat Miftari (Mitte) in der vergangenen B-Liga-Saison: Ob der Rekord-Torschütze der SG Schachten/Burguffeln seine Erfolgsserie auch in der A-Liga fortsetzen kann, bleibt abzuwarten. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar/Wolfhagen. Mit nur fünf Paarungen startet die Fußball-Kreisliga A am Sonntag (15 Uhr) in die Saison 2016/17. Aber drei der hoch gehandelten Teams sind schon im Einsatz. Aufsteiger Schachten/Burguffeln will Deisel die erste Lektion erteilen, Absteiger Obermeiser/Westuffeln gegen Holzhausen einen Blitzstart hinlegen und Riede sich gegen Immenhausen II schadlos halten.

SG Schachten/Burguffeln - TSV Deisel (-). Da dürfte was los sein am Schachtener Maibach, wenn die SG endlich wieder in der A-Liga aufläuft und dann auch noch gleich ein Gegner kommt, der ganz fester Bestandteil in dieser Liga ist. Die Maihack-Elf sollte auf der Hut sein, der in der B-Liga konkurrenzlose Kader der Pillo-Elf wurde noch einmal sinnvoll ergänzt, die Experten halten das Saisonziel Klassenerhalt der Vereinigten für einen Tiefstapel.

SV Riede - TSV Immenhausen II (Vorsaison 2:0, 5:2). Einen besseren Gegner können sich die Gelb/Schwarzen doch zum Auftakt gar nicht wünschen. Die letzten sechs Begegnungen mit der Kreisoberligareserve konnte der SV allesamt für sich entscheiden und für ihre Turbostarts ist die Kurz-Elf auch bekannt. Dies sind jedoch auch alles Indizien dafür , dass die „Immen“ überhaupt nichts zu verlieren haben. Der Erfolgsdruck lastet auf dem SV, der, wie seit Jahren, auch diesmal in der Spitzengruppe erwartet wird.

SG Diemeltal 08 - SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II (-). SGD-Pressewart Friedrich Wiegand, der sich auf die Heimpremiere in seinem Heimatort Sielen natürlich besonders freut, schaut schon mal über den Tellerrand hinaus und meint: „Wir sollten unbedingt mit einem Sieg starten, denn es folgen danach vier Auswärtsspiele für uns.“ Die Breunaer werden bei ihrer A-Liga-Premiere noch von der Aufstiegseuphorie getragen und ein Punktgewinn zum Auftakt wäre schon mal ein erstes Ausrufezeichen.

TSV Fürstenwald - SV Balhorn II (1:4, 2:3). Gegen einen Angstgegner der Vorsaison geht es gleich für den TSV, der jedoch in seiner zweiten A-Liga-Saison von Beginn mit den unteren Tabellenrängen gar nichts zu tun haben will. Deswegen zählt für die Hanke-Elf eigentlich nur der Dreier. Die Distelberger richten sich auch in ihrer dritten A-Liga-Saison auf einen Abstiegskampf ein, rechnen sich aber in Fürstenwald, auf Grund der Vergangenheit, doch schon einiges aus.

SG Obermeiser/Westuffeln - TSV Holzhausen (-). Viele sehen mit der SG den legitimen Nachfolger des letzten Meisters, der FSG Weidelsburg. Eine Parallele ist, dass die Vereinigten einen unverhofften Abstieg ganz schnell wieder korrigieren wollen. Doch ob sie wirklich so souverän schon wieder sind und die Tränen des Abstiegs getrocknet sind, muss sich gegen das Holzhäuser Team erst einmal zeigen. Nach einer sehr guten Vorbereitung und guten Ergebnissen ist das Chrupek-Team bereit für die erste Überraschung. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.