Kreisliga A: Immenhausen II siegt souverän bei SGR II

0:4 – Aufsteiger zahlt Lehrgeld zum Auftakt

Vom Ball getrennt: Riedes Pierre Fischer (rechts) wird vom Schöneberger Michael Neusel attackiert. Foto:  Michl

hofgeismar/wolfhagen. Einen blitzsauberen Start in die neue Saison der Fußball-Kreisliga A legte die TSV Immenhausen II mit einem 4:0-Erfolg bei Aufsteiger Reinhardshagen II hin. Ebenfalls gut aus den Startlöchern kam Schöneberg mit einem 2:0-Erfolg in Riede. Mit viel Mühe gelang dem TSV Deisel ein 1:0 gegen Wolfhagen II und damit auch der erste Dreierpack. Mitfavorit Holzhausen ließ nichts anbrennen und setzte sich hochverdient mit 3:0 gegen Balhorn II durch.

TSV Holzhausen - SV Balhorn II 3:0 (3:0). Von Beginn an waren die Distelberger mit Abwehraufgaben beschäftigt und während der ganzen Partie gab die Kreisoberligareserve ihre defensive Grundhaltung auch nicht auf. Nur einen Torschuss der Gäste notierte Holzhausens Abteilungsleiter Sören Jandrey, die vielen vergebenen Chancen der Reinhardswalder wollte Jandrey gar nicht erst aufführen.

Nach 13 Minuten war der Bann schon gebrochen, einen Eckball von Andre Bauer verwertete Philipp Last zum 1:0. Fünf Minuten später erneut eine scharfe Hereingabe von Bauer bei der Eckfahne und diesmal war Spielertrainer Jaroslaw Chrupek der Abnehmer zum 2:0. Nach einer halben Stunde hatte Pascal Wetterau mit dem 3:0 schon für klare Verhältnisse gesorgt. Es folgte ein Spiel des TSV der vergebenen Chancen. Der agile Bauer traf je einmal den Pfosten und die Latte des Gästetores. Das war alles im zweiten Durchgang, genau wie die „Dreifachchance“ von Wetterau. Der Mittelstürmer scheiterte zunächst an Balhorns Schlussmann Mayer, den zurückprallenden hohen Ball köpfte Wetterau erneut zu Mayer und danach kam Wetterau noch mal zum Schuss und zielte daneben. „Exemplarisch für unser fahriges Umgehen mit den Torchancen“, gab Jandrey zu Protokoll.

TSV Deisel - FSV Wolfhagen II 1:0 (1:0). Nach einem guten und druckvollen Beginn der Heimelf verflachte die Partie immer mehr. Beim Tor des Tages von Robin Krull in der 19. Minute unterlief Wolfhagens Keeper Martin Schin, der ansonsten eine starke Partie machte und weitere Gegentreffer verhinderte, ein Fehler. Er unterlief einen Flankenball und Krull stand goldrichtig, um einzuschießen.

In der zweiten Halbzeit wurde die Gruppenligareserve immer aktiver und Deisels Schlussmann Till-Fabian Meimbresse musste einmal Kopf und Kragen riskieren um den möglichen Ausgleich der Gäste zu verhindern, ansonsten gab es viel Sommerfußball.

SG Reinhardshagen II - TSV Immenhausen II 0:4 (0:2). Bei ihrer Rückkehr in die A-Liga hatte die zweite Mannschaft der Weservereinigten gegen die gestandene Gruppenligareserve nicht viel zu bestellen. Arne Schröder (20.) und Dennis Kastrop (28.) vor der Pause, sowie Tobias Schröder (53.) und Henric Radanovic (83.) schossen einen ungefährdeten Gästesieg heraus.

SV Riede - TSV Schöneberg 0:2 (0:0). Feiner Erfolg des TSV beim Tabellenfünften der vergangenen Saison. Doch nach dem 0:1 (60.) durch Neuzugang Kevin Graff blieb es spannend bis zum Schluss. Das 0:2 von Alexander Schulte fiel erst in der 90. Minute. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.