Ausgleich in der 90. Minute

Grebenstein. Bis in die Schlussminute sahen die Gastgeber schon wie der sichere Sieger aus. Denn da hatten sie durch den Treffer von Karim Belarbi (34.) mit 1:0 die Nase vorne. TuSpo-Trainer Robin Göring: „Den Spielanteilen und Chancen nach hätten wir schon bis zum Pausenpfiff den Sack zumachen müssen.“

Kurz vor dem Seitenwechsel konnte ein Sander nach Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen gehen. Robin Göring: „Trotz personeller Überzahl im zweiten Durchgang hat es meine Mannschaft nicht auf die Reihe bekommen, ihr Übergewicht zählbar umzusetzen. Der Sander Punktgewinn ist zwar ärgerlich, aufgrund ihrer kämpferischen Einstellung aber nicht unverdient.“

Für die SSV-Zweite traf Fabian Oliev (90.). (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.