MSG nur mit Außenseiterchancen

Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim - Calden/Ahnatal, Sonntag, (18 Uhr), Enseschule Bad Wildungen.

Vor dem schweren Spiel beim Fünften HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim hat sich die Situation bei der MSG Calden/Ahnatal wieder deutlich verbessert. Durch die zwei Siege beim Vorletzten HSG Baunatal II und zu Hause gegen den Letzten Kaufungen hat sich die MSG wieder auf den achten Platz verbessert.

Mit den Wildungern bekommt die MSG allerdings ein anderes Kaliber vorgesetzt. Die Badestädter spielen wieder eine bessere Rolle als in der vergangenen Spielzeit als sowohl auswärts mit 31:26 als auch zu Hause mit 30:25 gewonnen wurde. Diesmal wird aber wohl nur mit einer Topleistung ein Sieg zu wiederholen sein. Besonders achten muss die MSG auf HSG-Rückraumspieler Simon Riedesel, Gerlach und Spielmacher Daniel Grothnes. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.