Handball-Bezirksoberliga: Calden/Ahnatal gewinnt beim Zweiten Wehlheiden

Auswärtscoup der MSG

Daniel Pächer: Er trug mit zum überraschenden Erfolg bei der TG Wehlheiden bei. Archivfto:  "Hofmeister

Hofgeismar. Erneut als Favoritenschreck erwies sich die MSG Calden/Ahnatal, die eine Woche nach dem Heimsieg über den Dritten Twistetal nun auch beim Zweiten TG Wehlheiden überraschend gewann.

Wehlheiden - Calden/Ahnatal 30:31 (13:17). Damit leisteten Trainer Heinz Behne, sowie Sebastian Stiegel, Marco Krümmel und Domenic Bier wichtige Schützenhilfe im Aufstiegsrennen für ihren Ex-Verein Fuldatal/Wolfsanger. Die Gäste setzten die nervösen Wehlheider gleich unter Druck und gingen mit 3:1 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Gleichstand gelangen dem überragenden Stiegel und Christoph Knak drei Tore in Folge zu einer 12:9-Führung, bevor der TG nach zwei Zeitstrafen gegen Knak der 12:12-Ausgleich gelang. Durch eine starke Abwehr und die Treffer von Bier, Daniel Pächer und Roland Rietschel wurde eine 17:13-Pausenführung herausgeworfen. Richtig spannend wurde es in der zweiten Hälfte, als die Gastgeber auf 20:22 verkürzten, ehe die Gäste mit ihrer starken Abwehr und ihrem starken Torhüter Krümmel die Führung wieder auf 24:20 ausbauten. Nach dem 24:24 gelang Maik Sostmann mit einem Heber die erneute Führung. Behne brachte in der 42. Minute Routinier Stefan Hermenau als vorgezogenen Spieler in der Abwehr, der auch für wichtige Tore vom Kreis sorgte. Mit dem Siegtreffer von Bier war schließlich die nächste Überraschung perfekt. Calden/Ahnatal: Krümmel - Most, Rietschel (2), Cramer, Sostmann (2), Pächer (4), Stiegel (12), Bier (3), Knak (2), Hermenau (6). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.