SV besiegt FSV Wolfhagen II 3:1

Balhorn holt den ersten Dreier

Christopher Kurz
+
Christopher Kurz, Trainer des SV Balhorn

Balhorn - Der Bann ist gebrochen und der erste Saisonsieg für den SV Balhorn unter Dach und Fach. Mit 3:1 (2:0) konnte der amtierende Vizemeister in der Fußball-Kreisoberliga, FSV Wolfhagen II, besiegt werden.

„Beim Mittwochspiel in Deisel standen wir schon unter Druck, die Niederlage hat ihn noch größer gemacht und deswegen atmen wir erst einmal tief durch“, berichtete Balhorns Trainer Christopher Kurz.

Drei Niederlagen zum Saisonauftakt, hoch gehandelt und tief gefallen könnte man über den SV schreiben. Doch Trainer Kurz hatte, auch aufgrund der langen Verletztenliste, seine Mannschaft nie als Meisterschaftsfavoriten gesehen. Jedenfalls war das diesmal eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Nach Foul an Bezas verwandelte Dennis Reitze den Strafstoß zum 1:0 (18.). Kurz vor dem Pausenpfiff das 2:0 von Martin Witkowskij. Dem hätte Kevin Möller fast das 3:0 noch folgen lassen, doch seinen Freistoß parierte Janick Schäfer glänzend. In der 56. Minute dann der dritte SV-Torjubel. Louis Köhler bediente Viktor Moskaltschuk zum ersten Saisontor. Philipp Kaiser traf zum 3:1-Endstand.

Dörnberg - Grebenstein 8:0 (4:0). Der FSV Dörnberg II spielt „Frisbee“ in der Fußball-Kreisoberliga. Vier Tage nach dem 0:8-Debakel gegen Weidelsburg drehte die Verbandsligareserve den Spieß um und besiegte im Heimspiel den Tuspo Grebenstein II mit 8:0 (4:0).

In der 13. Minute eröffnete Philipp Nißalla auf Vorarbeit von Ben Krug den Torreigen. Nils Effner per Doppelpack erhöhte auf 3:0 schon nach 23 Minuten. Den 4:0-Pausenstand markierte Lukas Rosowski (38.).

Dritter Tagestreffer für Effner (Vorlage Sperber) nach 61 Minuten zum 5:0. Dann folgten drei Torschützen mit ihren jeweils ersten Saisontreffern. Marcel Müller, Ben Krug und Björn Klapp.

SG Schauenburg - TSV Deisel 5:0 (2:0). Die SG Schauenburg schreitet unbeirrt ihren Weg nach oben und hatte auch gegen den Tabellenvierten TSV Deisel keine Mühe sich mit 5:0 (2:0) durchzusetzen.Von Beginn an machte die SG Druck und zeigte, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Mit einem Doppelschlag von Luca Riehl (20.) und Steven Rinas (22.) ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel machte der Spitzenreiter drei Buden in zehn Minuten. Luca Siciliano (65., 69.) traf zweimal per Kopfball. Die Flankengeber waren Mario Huch und Marvin Kues. Dann machte Huch sein erstes Saisontor, zog trocken ab aus 20 Metern Entfernung zum 5:0-Endstand.

Oberelsungen - Holzhausen 1:2 (0:1) Im Duell der Sieglosen jubelte am Ende der TSV Holzhausen über einen 2:1 (1:0)-Erfolg beim FC Oberelsungen. „Ein alter Ausspruch fällt mir spontan zu dem Ergebnis ein - ein Königreich für einen Vollstrecker“, übermittelte FC-Pressewart Timo Markovski als Kommentar zu einer unglücklichen Heimniederlage. Denn in der Chancenerarbeitung war der FSC besser, wohl aber nicht in der Verwertung.

Da klappte es endlich beim TSV, der nach einem Handspiel von FC-Akteur Steffen May vom Elfmeterpunkt aus durch David Garcia das 0:1 erzielte (19.).

Die Partie blieb offen, aber der FC brachte vor dem gegnerischen Tor nichts zustande und musste nach einem Konter der Holzhäuser das 0:2 hinnehmen durch Andre Bauer nach 70 Minuten. Per Strafstoß verkürzte Hendrik Fenner auf 1:2 (80.), gefoult wurde Janik Kellner.

.  zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.